Das letzte Spiel der Hinrunde hat es für die Spielvereinigung Schonnebeck noch einmal in sich. In der Fußball-Oberliga geht’s zum Tabellenzweiten nach Baumberg.

OL NR

Topspiel für die Spielvereinigung Schonnebeck

Joshua Windelschmidt
02. Dezember 2017, 03:37 Uhr

Foto: Tillmann

Das letzte Spiel der Hinrunde hat es für die Spielvereinigung Schonnebeck noch einmal in sich. In der Fußball-Oberliga geht’s zum Tabellenzweiten nach Baumberg.

Die Sportfreunde sind punktgleich mit Spitzenreiter Straelen und streben nun die Herbstmeisterschaft an. Fünf Siege aus den letzten fünf Ligaspielen sprechen eine deutliche Sprache, die auch die Beteiligten am Schetters Busch verstehen. „Das wird eine harte Aufgabe für uns. Baumberg steht nicht zu unrecht da oben“, zollt Schonnebecks Trainer Dirk Tönnies dem kommenden Gegner Respekt, zu viel davon dürfe es aber nicht sein: „Wir können selbstbewusst auftreten, müssen dazu robust und aggressiv spielen.“

Die „Schwalbenträger“ aus dem Essener Nordosten brauchen sich dabei nicht zu verstecken, denn immerhin ist der Tabellenfünfte seit zehn Spielen in Serie ungeschlagen. Und mit einem Erfolg in Baumberg würde die SpVg am kommenden Gegner vorbeiziehen und selbst an der Tabellenführung schnuppern.

Zwar werden auch diesmal die beiden Langzeitverletzten Dasilva Matondo und Thomas Denker fehlen, doch immerhin kehrt Offensivkraft Arian Reimann nach Knieproblemen zurück. Kein schlechter Zeitpunkt, pünktlich zum Topspiel.

Autor: Joshua Windelschmidt

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren