Schalke

Heidel hat Baba wieder auf dem Zettel

Thomas Tartemann
30. November 2017, 15:14 Uhr
Foto: Firo

Foto: Firo

Schalke muss bis zum Jahresende auf Nabil Bentaleb verzichten. Er soll zum Trainingslager wieder fit sein. Dann könnte auch Abdul Rahman Baba wieder dabei sein.

Für Schalkes Mittelfeldspieler Nabil Bentaleb ist das Fußballjahr 2017 gelaufen. Der algerische Nationalspieler fällt aktuell mit einer Schambein-Entzündung aus und wird in den letzten fünf Spielen vor Weihnachten kaum zurückkehren.

Auch deswegen, weil Schalke seinen algerischen Nationalspieler ausbremst. „Nabil hat die Erkenntnis gewonnen, dass man es in Ruhe ausheilen lassen muss“, so Direktor Sport Axel Schuster, "Nabil kann aktuell bis auf Oberkörper-Training nur wenig machen. Er wird mit Wärme- und Kälte-Anwendungen behandelt, bekommt dazu auch Ruhe verordnet. Es entspricht grundsätzlich nicht dem Naturell eines Fußballers, fast gar nichts zu machen. Da wirst du irgendwann wahnsinnig." Das Ziel beim dreifachen Saison-Torschützen: Bentaleb soll am 1. Januar, wenn Schalke ins Trainingslager nach Benidorm (Spanien) fliegt, wieder fit sein.

Möglicherweise ist dann auch Abdul Rahman Baba (23) dabei. Schalke hat Chelseas linken Außenverteidiger wieder auf dem Zettel. Sportvorstand Christian Heidel: „Man muss sehen: Ist Baba so weit, dass er uns in der Rückrunde helfen kann?“ Baba hatte bis zum Dezember 2016 insgesamt 21 Pflichtspiele für Schalke absolviert, sich dann aber im Januar 2017 beim Afrika-Cup-Einsatz mit Ghana einen Kreuzband- und Meniskusschaden im linken Knie zugezogen. Im September wurde Baba noch einmal am Knie operiert, hat seitdem aber noch kein Mannschaftstraining in Chelsea absolviert. Seine Wohnung in Gelsenkirchen hat Baba trotz seines Abschieds im Sommer behalten. Zumindest wäre also das Problem, für ihn eine Bleibe zu finden, schon gelöst.

Autor: Thomas Tartemann

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren