23.11.2017

LL NR 1

Deniz Top tritt in Heiligenhaus ab

Foto: Ulrich Bangert

Beim Fußball-Landesligisten SSVg Heiligenhaus wird es zum Jahreswechsel auch einen Trainerwechsel geben.

Deniz Top gibt seinen Posten aus beruflichen Gründen auf. Die letzten Pflichtspiele 2017 wird er noch leiten, dann ist seine gut zweijährige Ära als Cheftrainer beendet.

In der Winterpause übernimmt dann ein alter Bekannter: 09/12-Trainer-Urgestein Bernd Wagner, der dabei von zwei erfahrenen Spielern unterstützt wird: Von Hakan Yalcinkaya, der zurzeit seine Trainerausbildung absolviert und vom spielenden Co-Trainer Gzim Rexhaj. Das Trio wird das Team zu Jahresbeginn auf die zweite Saisonhälfte vorbereiten. Top selbst hatte sich an dieser internen Lösung seiner Nachfolge beteiligt.

Nach der Schule ist vor Schule
Eigentlich wollten ihn die Verantwortlichen zum Weitermachen überreden. „Ich hätte es auch liebend gerne gemacht. Aber ich musste diese Entscheidung treffen, mit der ich selbst auf den Vorstand zugegangen bin“, betont Deniz Top. Der angehende Lehrer hat gerade sein Referendariat begonnen. Da heißt es nun frei nach dem legendären Bundestrainer Sepp Herberger: Nach dem Unterricht ist vor dem Unterricht.

„Es ist aktuell einfach zeitlich nicht zu schaffen: Schuleinsatz, Unterricht vorbereiten, dazu dann meine Landesliga-Mannschaft, die mehrfach die Woche trainiert und für die ich ja auch voll da sein will — und dann habe ich ja noch eine Familie. Meine Kinder hab ich zuletzt leider viel zu selten gesehen“, verrät der 33-jährige Trainer.

„Leider konnten wir ihn nicht zum Umdenken bewegen, wir hätten ihn gerne weiterhin als Cheftrainer beschäftigt“, erklärt Daniel Botteon, 2. Vorsitzender der SSVg 09/12 Heiligenhaus und Teammanager. Er ergänzt: „Er hat sich bereits jetzt für seine Verdienste als Spieler mit dem Aufstieg in die Landesliga sowie als Trainer mit der Etablierung der Mannschaft als eine feste Größe in der Landesliga Dank verdient.“

In der Bezirksliga-Meistersaison 2014/15 hatte Top bereits als spielender Co-Trainer und als kurzzeitiger Interimstrainer seinen Anteil an der Landesliga-Rückkehr.

Nach dem etwas überraschenden Rücktritt von Cheftrainer Dietmar Grabotin rückte Top vor gut zwei Jahren zum Trainer der ersten Mannschaft auf und leistet seither erfolgreiche Arbeit. Seit ein paar Wochen läuft es zwar nicht rund, doch auf Tabellenplatz acht steht das Team noch sehr ordentlich da

Den Spitzenreiter entzaubert
Mit dem 3:0-Auswärtssieg vor einem Monat beim bis dahin ungeschlagenen Spitzenreiter Union Nettetal zeigte Deniz Top nachdrücklich, wozu das Team unter seiner Regie in der Lage ist.
Er wird eine intakte Mannschaft an das neue Trainertrio übergeben. — wobei die Bezeichnung neu ja nicht so ganz passt. Bevor sich Bernd Wagner auf die Vorstands- bzw- Managerarbeit konzentrierte, hat er die erste Mannschaft der Heiligenhauser viele Jahre trainiert, auch er hat dabei den Aufstieg in die Landesliga geschafft.

Autor: Ulrich Tröster

Kommentieren

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken