21.11.2017

Karlsruhe

Fan erliegt Verletzungen nach tätlichem Angriff

Foto: firo

Nach dem Heimspiel gegen den FSV Zwickau am Samstag gab es einen tätlichen Angriff auf einen 35-jährigen Fan des Karlsruher SC.

Dieser stürzte nach einem Faustschlag auf seinen Kopf und erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Am Montag unterlag er seinen Verletzungen im Krankenhaus.

[box_fanzeit]

Das Opfer wurde nach Berichten der Karlsruher Polizei im Schlosspark von zwei 21-jährigen Männern, ebenfalls Anhänger des KSC, angesprochen. Einer der beiden soll dem 35-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben, woraufhin er mit dem Kopf auf den Boden aufschlug und sich lebensbedrohliche Verletzungen zuzog. Der 21-jährige Tatverdächtige wurde von Passanten an der Flucht gehindert und konnte von den festgenommen werden.

Am gestrigen Montag wurde die traurige Nachricht Gewissheit, dass der Fan seinen Verletzungen im Krankenhaus erlegen ist. Der Fan-Dachverband Supporters Karlsruhe lobte bereits vor dieser Information die Zivilcourage der Passanten und verurteilte die Gewalttat scharf. „Dass es Menschen gibt, die auch unsere Farben tragen, aber mit ihnen auch Hass und Gewalt und diesen willkürlich freien Lauf lassen. Wir haben hierfür keinerlei Verständnis“, so die Supporters auf Facebook.

Autor: fanzeit

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken