20.11.2017

LL NR 2

Wesel-Lackhausen entführt die Punkte

Der PSV Wesel-Lackhausen trug einen knappen 1:0-Erfolg gegen die SF Hamborn 07 davon.

Den großen Hurra-Stil ließ Wesel-Lackhausen vermissen. Am Ende stand jedoch ein knapper Erfolg zu Papier.

Hamborn veränderte die Startaufstellung im Vergleich zum letzten Spiel auf drei Positionen. Für Markic, Kilinc und Bothe spielten diesmal Gronemann, Ünal und Meier. Der PSV dagegen setzte auf die gleiche Startelf.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. In der Halbzeit nahm die Löwen gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Ahmet Talha Kilinc und Jan Stuber für Blinort Namoni und Kai-Stefan Neul auf dem Platz. In der 51. Minute erzielte Necati Güclü das 1:0 für den PSV Wesel-Lackhausen. Kurz vor dem Ende des Spiels nahm der Gast noch einen Doppelwechsel vor, sodass Timo Giese und Finn Tammer für Eray Tuncel und Admir Begic weiterspielten (90.). Caroline Schwerdtfeger beendete das Spiel und damit schlug die Weseler die SF Hamborn 07 auswärts mit 1:0.

Nach der Niederlage gegen Wesel-Lackhausen bleibt Hamborn weiterhin glücklos. Die Löwen hat auch nach der Pleite die 14. Tabellenposition inne.

Sechs Spiele ist es her, dass der PSV zuletzt eine Niederlage kassierte. Das Ergebnis hat Auswirkungen auf die Tabelle, in der der PSV Wesel-Lackhausen auf den elften Rang klettert. Die nächste Station der SF Hamborn 07 am 03.12.2017 heißt Arminia Klosterhardt. Wesel-Lackhausen erwartet in zwei Wochen, am 03.12.2017, den ESC Rellinghausen auf eigener Anlage.

Autor: RS

Kommentieren