13.11.2017

WM-Playoffs

Italien versagt gegen Schweden und fährt nicht zur WM!

Foto: dpa

Erstmals seit 1958 findet eine Fußball-Weltmeisterschaft ohne Italien statt, das es nicht schaffte, sich in Hin- und Rückspiel gegen Schweden durchzusetzen.

Italien hat erstmals seit 1958 eine WM-Endrunde verpasst und damit die von Verbandschef Carlo Tavecchio befürchtete Apokalypse im Land des viermaligen Weltmeisters perfekt gemacht.

Die Azzurri kamen im Play-off-Rückspiel gegen Schweden trotz großer Überlegenheit nicht über ein 0:0 hinaus und verpassen damit das im kommenden Sommer in Russland anstehende Turnier (14. Juni bis 15. Juli).

Die Italiener boten zwar im Gegensatz zur 0:1-Niederlage im Hinspiel in Stockholm eine engagierte Leistung, am Ende konnte aber auch das frenetisch anfeuernde italienische Publikum nicht die erhoffte Wende herbeiführen.

Buffon zum letzten Mal im Nationaltrikot der Azzuri?
Für Italiens Torwart-Legende Buffon, der damit seine sechste Teilnahme an einer Weltmeisterschaft verpasste, könnte das 175. Länderspiel auch sein letztes gewesen sein.

Autor:

Kommentieren

Mehr zum Thema

Mannschaften