12.11.2017

BVB II

Siewert-Elf schießt sich warm für RWE-Knaller

Foto: Thorsten Tillmann

Borussia Dortmund II hat sein letztes Spiel der Regionalliga-Hinrunde gewonnen. Beim Bonner SC gab es einen ungefährdeten 4:0 (1:0)-Erfolg.

Dabei hatte der BSC vor dem Spiel scheinbar die Kurve bekommen. Nach zehn Partien ohne Dreier (davon sechs Niederlagen in Serie) gab es zuletzt zwei Siege gegen Erndtebrück und Fortuna Düsseldorf II.

Doch das neue Selbstvertrauen hat nicht gereicht, um der Mannschaft von Trainer Jan Siewert die Stirn zu bieten. Die Dortmunder stellten kurz vor dem Wechsel die Weichen auf Auswärtssieg. Stürmer Philipp Hanke traf nach 43 Minuten zur Führung. Nach dem Wechsel legten die Borussen gleich nach. Erst traf Angreifer Herbert Bockhorn zum 2:0 (50.), dann entschied Mittelfeldspieler Massimo Ornatelli nach 58 Minuten die Begegnung. In der 68. Minute hieß es dann sogar 4:0 - erneut war Bockhorn für die Gäste zur Stelle.

Der Lohn für die Elf von Siewert, die ihren vierten Auswärtssieg feierte: Der Sprung in der Tabelle auf den sechsten Rang. Zudem nach acht Spielen mit nur einem Sieg die richtige Medizin vor dem schwierigen Gastspiel am Freitag bei Rot-Weiss Essen. Der Bonner SC bleibt auf dem 14. Platz nach der deutlichen Heimniederlage.

Der BSC, der gegen Dortmund die dritte Heimniederlage einstecken musste, muss am kommenden Wochenende, dem ersten Spieltag der Rückrunde, zuhause gegen den Wuppertaler SV antreten (Sonntag, 14 Uhr). Borussia Dortmund fährt an die Essener Hafenstraße (Freitag, 19:30 Uhr). Das Hinspiel zwischen dem BVB und RWE endete 2:2. Für Siewert, der die Essener bereits trainierte, dürfte es ein besonderes Spiel sein.

Bleibt nur zu hoffen, dass sich die Fans auf beiden Seiten benehmen und der Fußball im Vordergrund steht. Denn wie schon beim Gastspiel beim FC Wegberg-Beeck benahmen sich einige Dortmunder Anhänger daneben und zündeten nach dem Wechsel Pyrotechnik.

Autor: Christian Brausch

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken