12.11.2017

BL W 9

Waltrop erzwingt das Remis gegen Eichlinghofen

Im Spiel der TuS Eichlinghofen gegen die SuS Waltrop gab es Tore am laufenden Band.

Am Ende teilten sich sich beide Kontrahenten die Punkte beim Stand von 4:4. SuS Waltrop zog sich gegen Eichlinghofen achtbar aus der Affäre und erzielte gegen den Favoriten einen Punktgewinn.

Dominic Petek musste nach nur zehn Minuten vom Platz, für ihn spielte Felix Gutzeit weiter. 35 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die TuS Eichlinghofen schlägt – bejubelten in der 15. Minute den Treffer von Tim Marquardt zum 1:0. Mohamed Chattibi nutzte die Chance für den Gastgeber und beförderte in der 23. Minute das Leder zum 2:0 ins Netz. Bis zum Abpfiff des ersten Durchgangs wurden keine Tore mehr geschossen und so traten die Mannschaften den Gang in die Kabinen an. Die Halbzeitansprache des Trainers hatte offenbar Wirkung gezeigt. Schon in der 49. Minute versenkte Hendrik Köster den Ball im Tor von Eichlinghofen und verkürzte damit den Rückstand auf 1:2. Maximilian Scheibelhut war es, der in der 57. Minute den Ball im Tor von Waltrop unterbrachte. Die TuS Eichlinghofen musste den Treffer von Max Reimann zum 2:3 hinnehmen (61.). Mustafa Aksoy beförderte das Leder zum 4:2 von Eichlinghofen über die Linie (67.). Christoph Klose schlug doppelt zu und glich damit für die SuS Waltrop aus (79./90.). Letztlich gingen die TuS Eichlinghofen und Waltrop mit jeweils einem Punkt auseinander.

Siege waren zuletzt rar gesät bei Eichlinghofen. Der letzte dreifache Punktgewinn liegt nun schon fünf Spiele zurück. Das Unentschieden wirkt sich auf die Tabellenplatzierung der TuS Eichlinghofen aus, sodass man nun auf dem achten Platz steht.

Mit 49 Toren fing sich die SuS Waltrop die meisten Gegentore in der Bezirksliga Westfalen 9. Mit dem Gewinnen tat sich der Gast zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen. Die Waltroper kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, von denen man mittlerweile neun zusammen hat. Ansonsten stehen noch drei Siege und zwei Unentschieden in der Bilanz. Das Remis bringt Waltrop in der Tabelle voran. Die SuS Waltrop liegt nun auf Rang 15. Nächster Prüfstein für Eichlinghofen ist der BV Rentfort auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 14:30). Waltrop misst sich zur selben Zeit mit der Zweitvertretung der Spvgg. Erkenschwick.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema