Wegberg-Beeck blamiert Köln, Fortuna II bleibt oben

26.08.2017

RL West

Wegberg-Beeck blamiert Köln, Fortuna II bleibt oben

Foto: Tillmann

Der fünfte Spieltag der Regionalliga West hatte eine große Überraschung parat: Der FC Wegberg-Beeck gewann beim 1. FC Köln II mit 2:1.

Damit liegen die Kölner nach vier Spielen und vier Niederlagen am Tabellenende. Mark Szymczewski und Sebastian Wilms erzielten die Tore für den Aufsteiger und sicherten somit der Mannschaft von Trainer Friedel Henßen den ersten Saisonsieg. Vor dem Spiel hatte Kölns Trainer Patrick Helmes seine Schützlinge noch an die Grundtugenden erinnert und auf einen Erfolg gegen Wegberg-Beeck gehofft.

FC-II-Trainer Helmes wollte nach dem Spiel mit seiner Mannschaft nicht zu hart ins Gericht gehen: "Das sah auf jeden Fall besser aus als gegen Essen. Die Jungs haben es versucht, wurden aber leider nicht belohnt wie bei einem Lattentreffer von Salih Özcan. Ich habe schon desöfteren gesagt, dass in dieser Liga sehr vernünftig gespielt wird. Wegberg-Beeck hat das schon in der vergangenen Woche gegen Uerdingen gut gemacht. Die Situation ist nicht einfach für uns, aber wir werden alles dafür geben, um schnell da rauszukommen. Am Dienstag spielen wir schon gegen den Bonner SC und darauf liegt jetzt unser Fokus."

Grund zur Freude hatte Fortuna Düsseldorf II. Die Landeshauptstädter siegten mit 3:2 gegen den Sportclub Verl und liegen mit zwölf Punkten nach fünf Spielen an der Tabellenspitze. Shunya Hashimoto, Kaito Miyake und Gökhan Gül erzielten die Fortuna-Tore. Tom Zündorf (Eigentor) und Cihan Özkara trafen für die Gäste von der Verler Poststraße.

Verls Nachbar SC Wiedenbrück musste sich auch mit einem Punkt zufrieden geben. Gegen Alemannia Aachen gab es vor 910 zahlenden Besuchern ein 1:1-Unentschieden. Viktor Maier hatte die Aachener Führung durch Joy-Slayd Mickels ausgeglichen.

Im Wittgensteiner Land legte der SV Rödinghausen eine blitzsaubere Leistung an den Tag und fuhr nach dem 3:0 über den TuS Erndtebrück mit drei Punkten im Gepäck Richtung Ostwestfalen zurück. Nico Knystock, Marius Bülter und Kevin Lunga erzielten die Treffer für die Mannschaft von Trainer Alfred Nijhuis.

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken