06.07.2017

RWE

Lorenzoni wechselt nicht an die Hafenstraße

Foto: Thorsten Tillmann

Rot-Weiss Essens Testspieler Nicolai Lorenzoni stand im Vorbereitungsspiel gegen den 1. FC Bocholt über die gesamten 90 Minuten auf dem Platz.

"Ich beurteile keine Leistung eines einzelnen Spielers", erklärte RWE-Trainer Sven Demandt auf der Pressekonferenz nach dem 1:1 (1:0) im Testspiel beim Oberligisten 1. FC Bocholt.

Lorenzoni stand als Testspieler über die vollen 90 Minuten auf dem Rasen und machte eine eher unauffällige Partie, ohne aber dabei einen Fehler zu machen. Der 25-jährige Schweizer, der zuletzt beim KSV Hessen Kassel unter Vertrag stand und 135 Regionalliga-Einsätze (zwei Tore, sechs Vorlagen) zu verbuchen hat, als auch vier Partien für den SC Freiburg in der Europa League, hätte für die Rot-Weissen in der kommenden Saison als Linksverteidiger auflaufen können.

Doch von einer Verpflichtung wollte Demandt nicht sprechen: "Nein, es gibt keinen neuen Stand", lautete seine knappe und deutliche Ansage.

UPDATE:
Am Sonntag reist das Team nach Goch ins Trainingslager und bestreitet dort am gleichen Tag ein Testspiel gegen den Oberligisten SC Düsseldorf -West (16 Uhr). Ein Probespieler wird dort auf jeden Fall dabei sein. Aber gut möglich, dass die Fans schon beim Training in Essen einen Kandidaten zu sehen bekommen. Gastverteidiger Nicolai Lorenzoni, gegen Bocholt im Einsatz, wird es allerdings nicht sein. Ihm hat RWE abgesagt.

Autor: Marlon Irlbacher / Rolf Hantel

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken