15.06.2017

M'gladbach

Fohlen-Talent wechselt nach Polen

Foto: Lechia Gdansk/Twitter

Borussia Mönchengladbach verliert U19-Torjäger Florian Schikowski. Der polnische Junioren-Nationalspieler wechselt in die Heimat.

Schikowski, dessen älterer Bruder Patrick beim Drittligisten Sportfreunden Lotte unter Vertrag steht, schließt sich dem polnischen Erstligisten Lechia Danzig an. Der Tabellen-Vierte der abgelaufenen Ekstraklasa-Saison einigte sich mit dem in Düsseldorf geborenen Stürmer auf einen Dreijahresvertrag.

Schikowski erzielte in 46 U19-Bundesliga-Einsätzen für Mönchengladbach 13 Treffer. In der U17 war er in 27 Spielen achtmal erfolgreich. Zudem knipste er viermal in acht Youth-League-Partien. Seit 2012 spielt er im Nachwuchs des Bundesligisten. Vor seinem Wechsel zu den Fohlen kickte Schikowski sieben Jahre für Bayer Leverkusen.

"Ich habe meine Junioren-Zeit jetzt beendet. Es ist Zeit sich als Senior zu probieren. Ich hatte einige Angebote aus Deutschland, wollte aber unbedingt in die Ekstraklasa. Die Liga verfolge ich intensiv und denke, dass das der richtige Schritt in meiner weiteren Entwicklung ist. Der Spielstil von Lechia Danzig gefällt mir sehr. Und nicht nur dieser: Ich war beim 4:0 gegen Jagiellonia Bialystok im Stadion und von der Atmosphäre sehr beeindruckt. Nach dem Angebot von Lechia habe ich nicht lange gezögert und unterschrieben. Ich denke, dass ich einiges von Spielern wie Milos Krasic, Rafal Wolski, Sebastian Mila oder Slawomir Peszko lernen kann. Mein Ziel ist es natürlich, so schnell wie möglich mein Debüt in der ersten Mannschaft zu geben. Ich weiß, dass ich dafür sehr hart bei den Trainingseinheiten arbeiten muss", wird Schikowski in der polnischen Sportzeitung "Przeglad Sportowy" zitiert.

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

Mehr zum Thema