20.05.2017

Steinhaus

Ex-Dortmunder verteidigt Bundesliga-Berufung

Foto: Tillmann

Ex-BVB-Profi Ilkay Gündogan verteidigt die Entscheidung des DFB, Bibiana Steinhaus ab der kommenden Saison als aller erste Bundesliga-Schiedsrichterin einzusetzen.

Nicht jedem gefiel diese Entscheidung auf Anhieb. Bibiana Steinhaus wird ab der kommenden Bundesliga-Saison die erste Frau überhaupt, die in Deutschlands Fußballoberhaus pfeifen darf.

Nationalspieler und Ex-BVB-Profi [person=1864]Ilkay Gündogan[/person] kann die Kritik einiger Interessierter nicht nachvollziehen. Auf Twitter schreibt der Spieler von Manchester City:"Ein neues Kapitel braucht immer jemanden, der den Mut aufbringt, es zu schreiben. Meinen Respekt haben Sie, Frau Steinhaus". Der 26-Jährige macht dem Bundesliga-Neuling Mut. Dann führt er fort:"Es haben also alle Angst, dass eine Frau ihre Sache nicht so gut macht, wie die Männer, über die sie sich jede Woche aufregen?"

Steinhaus selbst bekräftigte am Tag der Bekanntgabe, sie wolle nicht als Frau beurteilt werden, die zum ersten Mal in der Bundesliga pfeift, sondern als Schiedsrichter, der an seinen Leistungen gemessen wird, wie jeder andere Unparteiische auch.

Autor:

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken