21.04.2017

Nach Aachen und Ried

Benbennek findet neuen Trainerjob

Foto: Ketzer

Christian Benbennek hat seinen Entlassungen beim West-Regionalligisten Alemannia Aachen und dem österreichischen Bundesligisten SV Ried einen neuen Trainerjob gefunden.

Zur neuen Saison wird Benbennek an seine ehemalige Wirkungsstätte zum TSV Havelse zurückkehren. Der 44-jährige Fußballlehrer trainierte den Regionalligisten bereits von 2013 bis 2015, bevor er zum Traditionsklub Alemannia Aachen wechselte und zu Saisonbeginn das Traineramt beim österreichischen Bundesligisten SV Ried übernahm. Benbennek hat einen Vertrag bis 2019 unterzeichnet. Ab dem 1. Juli folgt Benbennek dann auf Alexander Kiene, dessen Vertrag in Havelse nicht verlängert wird.



Havelse-Manager Stefan Pralle: „Mit Christian Benbennek hat der TSV Havelse die perfekte Trainerlösung gefunden. Ich freue mich riesig darüber, dass wir ihn ein weiteres Mal für uns gewinnen konnten. Er kennt die Emotionalitäten des Vereins, besitzt eine außerordentliche Fachkompetenz, ist erfolgsorientiert und ein toller Mensch.“

Benbennek: „Als ich in Österreich gefragt wurde, welchen Lieblingsverein ich in Deutschland habe, nannte ich den TSV Havelse. Meine Entscheidung zum TSV zurückzukehren ist für mich daher ein sportliches Nachhausekommen. Die handelnden Personen verstehen es, trotz knapper Mittel professionell und erfolgreich zu arbeiten. Gemeinsam wollen wir die Mannschaft weiterentwickeln und die Erfolge der Vergangenheit bestätigen. Wichtig ist uns, dass wir das große Potential der eigenen Nachwuchsarbeit weiter bestmöglich nutzen.“

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

Mehr zum Thema