Doppelschlag trifft Lennestadt gegen Holzwickede hart

26.03.2017

WL 2

Doppelschlag trifft Lennestadt gegen Holzwickede hart

Holzwickeder SC kam am Sonntag zu einem 5:3-Erfolg gegen FC Lennestadt.

Ausgangslage? Vorab klar zugunsten von Holzwickede. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt. Das Hinspiel hatte der Gast mit 6:0 gewonnen.

Der HSC ging diese Partie mit zwei Veränderungen in der Startelf an. So standen heute Heinrichs und Schmerbeck für Hibbeln und Abufaiad Mertens auf dem Feld. 218 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für FC Lennestadt schlägt – bejubelten in der 18. Minute den Treffer von Marco Holterhoff zum 1:0. Sebastian Hahne nutzte die Chance für Holzwickeder SC und beförderte in der 38. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass es schließlich mit unverändertem Ergebnis in die Kabinen ging. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit setzte sich Lennestadt erfolgreich durch. Florian Friedrichs schoss in der 53. Spielminute zur 2:1-Führung ein. Für das zweite Tor von Holzwickede war Dennis Schultze-Adler verantwortlich, der in der 66. Minute das 2:2 besorgte. Dass der FCL in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Marvin Gouranis, der in der 73. Minute zur Stelle war. Für FC Lennestadt nahm das Match in der Schlussphase die bittere Wende. Mirco Gohr drehte den Spielstand mit einem Doppelpack (78./80.) und sicherte dem HSC einen Last-Minute-Sieg. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Sebastian Schmerbeck, der das 5:3 aus Sicht von Holzwickeder SC perfekt machte (90.). Schlussendlich reklamierte Holzwickede einen Sieg in der Fremde für sich und wies Lennestadt in die Schranken.

Für den FCL sprangen in den letzten fünf Spielen nur drei Punkte heraus. In der Defensivabteilung von Lennestadt knirscht es weiter gewaltig, weshalb der FCL weiter im Schlamassel steckt. Ein ums andere Mal wurde die Abwehr von FC Lennestadt im bisherigen Saisonverlauf an ihre Grenzen gebracht. Die 71 kassierten Treffer sind der schlechteste Wert der Verbandsliga Westfalen 2.

Der HSC ist seit vier Spielen unbezwungen. Holzwickeder SC behauptet nach dem Erfolg über Lennestadt den zweiten Tabellenplatz. Als Nächstes steht für den FCL eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:15 Uhr) geht es gegen SV Horst-Emscher 08. Holzwickede empfängt – ebenfalls am Sonntag – SC Neheim.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema