21.03.2017

FSV Duisburg

Lewejohann sammelt erste Trainer-Erfahrungen

Foto: Funke Foto Services

Der FSV Duisburg hat seit wenigen Wochen eine prominente Verstärkung für das Trainerteam erhalten.

Der ehemalige Oberligaspieler Rene Lewejohann, der auf satte 292 Einsätze (49 Tore) in der 5. Liga kommt, sammelt beim Landesligisten aus Duisburg seine ersten Trainer-Erfahrungen. In der Winterpause beendete der 33-Jährige seine aktive Laufbahn beim Bezirksligisten BV Herne-Süd. "Der Kopf hat noch Bock, aber die Knochen machen einfach nicht mehr mit. Ich hatte ja auch einige Verletzungen in meiner Karriere. Es war Zeit die Schuhe an den Nagel zu hängen und sich dem Trainer-Dasein zu widmen", erklärt "Lewe".

Vor gut einem Jahr war der gebürtige Herner für mehrere Monate in Down Under. In Australien trainierte er Nachwuchskicker in Sydney. "Das war eine wunderschöne Erfahrung. Die Stadt, das Land, das hat mich schon alles beeindruckt und ich freue mich, dass ich da drüben war. Wer kommt schon nach Australien? Das war eine geile Geschichte. Jetzt will ich meine Erfahrungen als Trainer im Seniorenbereich sammeln und freue mich, dass FSV-Chefcoach Dennis Tahirovic mir die Chance ermöglicht", erzählt der Familienvater.

Beim FSV Duisburg ist Lewejohann die rechte Hand von Tahirovic. "Lewe" bereitet Trainingsinhalte vor und nimmt an den Einheiten auch aktiv teil. Lewejohann: "Die Jungs nehmen mich ernst, weil sie sehen, was ich am Ball kann. Ich bin keiner der erzählt, aber keine Ahnung von der Materie hat. Nein! Ich weiß, wovon ich spreche. Es macht mir großen Spaß in Duisburg ein Teil der Mannschaft zu sein."

Wohin Lewejohanns Weg nach der Saison führen wird, ist noch offen: "Ich kann mir einen Verbleib beim FSV vorstellen, aber auch eine Aufgabe bei einem anderen Klub als Chef- oder Co-Trainer. Ich will die nächsten Wochen, Monate noch dazulernen und mich als Trainer weiterentwickeln. Nach der der Saison werden wir dann sehen, was passiert."

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

Mehr zum Thema