25.01.2017

Münster - Osnabrück

Alkoholverbot in Zügen und Bahnhöfen

Foto: firo

Für das Risikospiel VfL Osnabrück gegen Preußen Münster zum Rückrundenstart der 3. Fußball-Liga am Samstag (14.00 Uhr/NDR) gelten verschärfte Sicherheitsregeln.

Auf zahlreichen Bahnhöfen und in Zügen im Großraum Münster und Osnabrück darf am Samstag kein Alkohol konsumiert werden. Auch Glasflaschen und Dosen sowie Vermummungsgegenstände und Pyrotechnik dürfen nicht mitgeführt werden. Das teilte die Bundespolizei Hannover am Mittwoch mit.

Die Verbote gelten für Züge und Bahnhöfe im Streckennetz zwischen Rheine im Westen und Herford im Osten sowie Münster im Süden und Oldenburg und Bremen im Norden. Ausgenommen davon sind ICE- und IC-Züge. Die Bundespolizei soll die Verbote kontrollieren und bei Nichteinhaltung mit 250 Euro Strafe ahnden.

Vor dem Rückrundenstart ist Osnabrück Tabellendritter und Münster 16. in der 3. Liga. Bei Spielen zwischen beiden Teams war es in der Vergangenheit oft zu teils schweren Ausschreitungen gekommen.

Autor: dpa

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken