Schalke

Weinzierl setzt auf Goretzka als Stabilisator

Thomas Tartemann
10. Oktober 2016, 20:07 Uhr

Foto: firo

Schalkes Offensivspieler Eric Maxim Choupo-Moting musste sich in der WM-Qualifikationsgruppe B im Duell mit Algerien 1:1 (1:1) mit der Bank-Rolle begnügen.

Beim nächsten Quali-Spiel am 12. November in Limbe gegen Sambia darf sich Choupo-Moting wieder Startelf-Chancen ausrechnen.

Die Reisestrapazen konnte sich Algeriens Nationalspieler Nabil Bentaleb wegen Gelbsperre diesmal sparen. Am Dienstag startet Bentaleb mit dem verbliebenen Mini-Aufgebot auf Schalke in die neue Trainingswoche. Antreiber Leon Goretzka soll nach seiner Zerrung wieder Fahrt aufnehmen. „Unser großes Anliegen ist es, das Zentrum stabil zu gestalten. Und das macht Leon sehr gut“, lobt Trainer Markus Weinzierl.

Autor: Thomas Tartemann

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren