Hilfe für Unwetter-Opfer in Mazedonien

02.09.2016

Ultras Gelsenkirchen

Hilfe für Unwetter-Opfer in Mazedonien

Foto: firo

Nachdem schwere Unwetter der mazedonischen Hauptstadt Skopje stark zugesetzt haben, haben sich die Ultras Gelsenkirchen entschlossen zu helfen und 400 Kumpelkisten geschickt.

Anfang August erschütterten schwere Unwetter die mazedonische Hauptstadt. Mindestens 20 Menschen kamen ums Leben, hunderte wurden verletzt. Zahlreiche Häuser und ein Großteil der Infrastruktur wurden zerstört.

Um die Menschen in den provisorisch eingerichteten Zeltunterkünften zu unterstützen, sammelten die Ultras der Gruppe Komiti Skopje täglich Geld und kauften davon Lebensmittel. Zudem halfen sie tatkräftig bei den Aufräumarbeiten.

Als die Ultras Gelsenkirchen von den schlimmen Ereignissen in Mazedonien hörten, zögerten auch sie nicht lange, ihre Freunde - sie pflegen eine Fanfreundschaft zu den Ultras von Vardar Skopje - und die Menschen in Skopje zu unterstützen. In Kooperation mit der Initiative „Schalke Hilft!“ schickten sie einen LKW mit rund 400 „Kumpelkisten“ nach Skopje. Darin enthalten: Kleidung, Bettwäsche und andere dringend benötigten Utensilien.

Die Ultras GE hoffen, „den Menschen vor Ort wenigstens mit dem notwendigsten unter die Arme greifen zu können. Wir hoffen das es den Menschen in Skopje und selbstverständlich unseren Brüdern von Komiti gelingt diese schwere schwere Zeit zu überstehen, um Stück für Stück zur Normalität zurückkehren zu können.“

Autor: fanzeit

Kommentieren