29.05.2016

RL West

Großer Jubel beim 1. FC Köln II

Foto: Tillmann

Nicht nur bei den Sportfreunden Lotte durfte am Sonntag kräftig gefeiert werden.

Auch in Köln wurde gejubelt. Durch den Aufstieg der Tecklenburger dürfen die sportlich abgestiegenen kleinen Geißböcke in der kommenden Saison doch noch in der Regionalliga West spielen, sie rücken als Tabellen-15. nach.

„Wir empfinden natürlich ein Stück weit Dankbarkeit. Die Sportfreunde haben das gut gemacht und sind verdient aufgestiegen“, sagt Kölns Nachwuchschef Jörg Jakobs. Die Zukunft der kölschen U21 sieht dieser entgegen einiger anderslautender Gerüchte aus der Vergangenheit klar in der Regionalliga. „Wir werden weitermachen, die Kaderplanung läuft jetzt an und wenn etwas fest ist, werden wir es verkünden“, erklärt Jakobs gegenüber RS.

Somit ergibt sich für die Regionalliga West-Saison 2016/2017 folgendes Teilnehmerfeld: Borussia Mönchengladbach II, Viktoria Köln, Borussia Dortmund II, Rot-Weiß Oberhausen, Fortuna Düsseldorf II, Alemannia Aachen, SG Wattenscheid 09, FC Schalke 04 II, SC Verl, SC Wiedenbrück, Rot-Weiss Essen, Rot Weiss Ahlen, SV Rödinghausen, 1. FC Köln II, Wuppertaler SV, Bonner SC, Sportfreunde Siegen, TSG Sprockhövel.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema

Rubriken