25.01.2016

ETB SW Essen

Hofer spricht Machtwort im Fall "Ritz"

Foto: Tillmann

ETB-Boss Heinz Hofer hat, bezüglich des Transfers von Torwart Tobias Ritz zu Rot-Weiss Essen, klar Stellung bezogen.

Weil RWE momentan mit [person=5784]Robin Heller[/person] nur über einen Torwart verfügt, will der Regionalligist den 34-jährigen [person=3754]Ritz[/person] vom Oberliga-Nachbarn verpflichten. Deren Vorsitzender Heinz Hofer würde dem erfahrenen Torwart diese Chance ungern verbauen, jedoch weiß er auch: "Ich muss auch an unseren Verein denken. Tobias ist ein verdienter Spieler und wir würden ihm gerne die Chance geben, noch einmal in der Regionalliga zu spielen, aber wenn wir keinen Ersatz haben, dann geht das einfach nicht."

Der FC Kray habe zwar [person=5729]Kai Henkel[/person] angeboten, dieser sei allerdings verletzt und deshalb keine Option gewesen. Auch der junge zweite Torwart [person=25519]Dario Roberto[/person] ist momentan verletzt, weshalb in den Testspielen ein Torwart aus der A-Jugend zum Einsatz kommt, der allerdings gleichzeitig mit seiner eigenen Mannschaft um den Klassenerhalt in der Niederrheinliga kämpft.

Tobias Ritz muss also weiter hoffen, dass sein Verein noch einen Nachfolger für ihn findet. Da den Verantwortlichen allerdings langsam die Zeit ausgeht, wird er wohl in der Oberliga bleiben müssen.

Autor: Nico Jung

Kommentieren

Mehr zum Thema