Zuletzt war Sky im Kampf um die Bundesliga-Rechte praktisch konkurrenzlos. Der amerikanische Online-Versandhändler Amazon könnte in Zukunft ein Konkurrent werden.

Bundesliga-Rechte

Amazon-Chef äußert Interesse

RS
28. Dezember 2015, 10:01 Uhr

Foto: firo

Zuletzt war Sky im Kampf um die Bundesliga-Rechte praktisch konkurrenzlos. Der amerikanische Online-Versandhändler Amazon könnte in Zukunft ein Konkurrent werden.

Jeff Bezos, der Gründer und Präsident des Konzerns, hat der "Welt am Sonntag" ein Interview gegeben, in dem er auch auf ein mögliches Streaming von Spielen der Bundesliga oder der Fußball-Weltmeisterschaft angesprochen wurde. "Unmöglich wäre das nicht", sagte Bezos und fügte hinzu: "Sport ist ein interessanter Bereich."

Aktuell bietet Amazon seinen Kunden - neben dem traditionellen Versandhandel - auch viele eigenproduzierte Filme und Serien an und konkurriert so mit anderen Streaming-Diensten wie Netflix, aber auch mit den Filmstudios von Hollywood. Eine Kampfansage an diese schickte Bezos im Interview gleich mit. "Wir wollen einen Oscar gewinnen", kündigte er an.

[vote]810[/vote]

Autor: RS

Kommentieren