29.07.2015

Christian Mengert

Kray ist stolz auf seinen Europameister

Foto: RUB

Die Auswahl der Bochumer Ruhruni hat am Dienstagabend im kroatischen Osijek sensationell den Titel bei der Studenten-Fußball-EM geholt.

Im Finale besiegte die "RUB11" das Team der Kuban State University aus Russland mit 4:2 (0:0/0:0) nach Elfmeterschießen. Den entscheidenden Strafstoß verwandelte Kapitän [person=2180]Christian Mengert[/person], der als einziger Regionalliga-Spieler mit von der Partie war. Sein Stammverein FC Kray hatte dem Bochumer die Freigabe für die Teilnahme an der Europameisterschaft erteilt. "Wir sind stolz darauf, dass Christian Mengert die Ruhruni und auch den FC Kray international so gut vertreten hat. Für ihn war das mit Sicherheit ein tolles Erlebnis, das wir ihm auf keinen Fall nehmen wollten", sagt FCK-Präsident Günther Oberholz.

Nach einer überstandenen Schulter-Operation war Mengert ab dem zweiten Gruppenspiel wieder einsatzbereit. Sowohl im Halbfinale als auch im Endspiel gegen den russischen Vertreter stand er über 120 Minuten auf dem Platz. Der 25-Jährige sieht den Wettkampf bei der Uni-EM als optimale Vorbereitung für die am Samstag beginnende Regionalliga-Saison. "Ich spiele schon seit einigen Jahren in der Regionalliga und kann daher sagen, dass das Niveau in Kroatien wirklich sehr hoch war. Unser Sieg ist deshalb umso höher zu bewerten."

Zusammen mit 15 weiteren Kommilitionen kehrte Mengert am Mittwochmorgen in die Heimat zurück. Am Abend wird er in das Mannschaftstraining der Krayer zurückkehren. Einen Einsatz zum Auftakt beim SC Verl hält Mengert für möglich. "Ich wurde nach meiner Verletzung gut betreut und konnte anschließend wertvolle Spielpraxis sammeln. Das wird sicher auch dem FC Kray zugute kommen, dem ich sehr dankbar für die erlaubte Teilnahme bin. Ich habe mich gut gefühlt und bin wieder fit", betont Mengert.

Autor: Martin Herms

Kommentieren

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken