08.05.2015

Regionalliga

Vier Vereine erhalten keine Lizenz!

Foto: RS

Der Fußballausschuss des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverbandes (WFLV) hat in seiner Sitzung am 7. Mai 2015 unter dem Vorsitz von Manfred Schnieders insgesamt 24 Vereinen die Zulassung für die Regionalliga West 2015/2016 erteilt.

Dabei erhielten 17 Klubs die Zulassung ohne weitere Auflagen. Sieben Vereine müssen noch Auflagen/Bedingungen erfüllen.

Alle Zulassungen wurden unter der Voraussetzung der jeweiligen sportlichen Qualifikation erteilt. Insgesamt hatten im Rahmen des Zulassungsverfahrens 28 Vereine fristgemäß bis zum 15. März 2015 beim WFLV ihre Bewerbung um einen Platz in der Regionalliga West für die Spielzeit 2015/2016 abgegeben. Neben der sportlichen Qualifikation müssen die Vereine die in den Richtlinien für das allgemeine Zulassungsverfahren einschließlich der technisch-organisatorischen Rahmenbedingungen (Mindeststandards) genannten Voraussetzungen erfüllen.

Vier Bewerbern wurde die Zulassung unabhängig von der sportlichen Qualifikation verweigert. Der Verbands-Fußballausschuss (VFA) entschied auf seiner Sitzung, dass die Bewerber KFC Uerdingen 05, SG Wattenscheid 09, SV Westfalia Rhynern 1935 und 1. FC Bocholt 1900 keine Zulassung für die kommende Saison erhalten. Diese Entscheidung wurde den Vereinen mit Begründung am 8. Mai 2015 schriftlich mitgeteilt.

Die Bescheide sind noch nicht rechtskräftig. Die Vereine können binnen einer zehntägigen Frist (bis zum 18. Mai 2015) Beschwerde einlegen. Eventuelle Beschwerden werden anschließend zeitnah durch den VFA geprüft.

Peter Pachur, Abteilungsleiter des WFLV für Spielbetrieb und Recht, sagt gegenüber RevierSport: "Von uns gibt es bis auf die Pressemitteilung keine weiteren Informationen. Dazu müssen die Vereine Stellung nehmen. Alle vier Klubs haben zehn Tage Zeit, um Beschwerde einzulegen."

UPDATE (17 Uhr): Der KFC Uerdingen hat gegen den Bescheid Beschwerde eingelegt.


.

Autor: RS

Kommentieren