Am heutigen Mittwochabend steigt das zweite Halbfinale des Bochumer Kreispokals. Dabei empfängt TuS Harpen den Vorjahresfinalisten Concordia Wiemelhausen.

Pokal Bochum

Harpen will Sensation gegen Wiemelhausen

15. April 2015, 08:48 Uhr

Foto: Tim Müller

Am heutigen Mittwochabend steigt das zweite Halbfinale des Bochumer Kreispokals. Dabei empfängt TuS Harpen den Vorjahresfinalisten Concordia Wiemelhausen.

Der Spitzenreiter der Kreisliga A empfängt den Tabellenführer der Bezirksliga, oder anders: TuS Harpen gegen Concordia Wiemelhausen. Dass Wiemelhausen als Favorit in die Partie gehen wird, das scheint so sicher wie das Amen in der Kirche.

„Wir werden uns sicherlich nicht kampflos ergeben und werden alles in die Waagschale werfen, was wir haben“, versichert Harpens Trainer Dietmar Hampel. Mit Concordia kommt laut Hampel „die drittbeste Amateurmannschaft“ aus Bochum nach Harpen, daher „wäre es schon eine Sensation, wenn wir da was holen würden“, so Hampel weiter.

Es wäre eine Sensation, wenn wir was holen würden
Dietmar Hampel, Trainer TuS Harpen

Wiemelhausen führt die Bezirksliga Staffel 10 unangefochten an und dominiert derzeit die Liganach Belieben: 23 Spiele, 22 Siege und ein Unentschieden. 67 Punkte, 17 Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger und das bei einem Torverhältnis von 99:18. Erst am vergangenen Sonntag deklassierte Wiemelhausen Ligaschlusslicht Wattenscheid 08 II mit 10:0. „Ich war am Sonntag in Wiemelhausen. Das wird unglaublich schwer“.

Hampels Erfolgsrezept könnte wie folgt aussehen: „Die Ordnung muss stimmen, wir müssen mehr laufen als zuletzt. Da haben wir uns weder vertikal noch horizontal schnell genug verschoben. Die Räume waren zu groß. Wenn wir das in den Griff bekommen, dann können wir das Spiel eventuell offen halten“.

Dass Harpen die Favoritenrolle nicht inne hat, könnte Hampels Jungs gut tun: „Uns tut ganz gut, dass wir mal ohne Druck spielen. Ich freue mich auf das Spiel gegen meinen ehemaligen Verein. Die werden ganz nach vorne kommen in Bochum. Und das zurecht“.

Autor:

Kommentieren