Bochums Selim Gündüz, Heiko Butscher und Fabian Holthaus sowie Timo Perthel nahmen am Mittwochvormittag teilweise am Mannschaftstraining der zweiten Gruppe teil.

VfL Bochum

Perthel zur MRT, Tasaka zurück im Training

08. April 2015, 20:15 Uhr

Bochums Selim Gündüz, Heiko Butscher und Fabian Holthaus sowie Timo Perthel nahmen am Mittwochvormittag teilweise am Mannschaftstraining der zweiten Gruppe teil.

[person=4393]Perthel[/person] wird sich am Montag in Sachen Sprunggelenk noch einmal einer MRT-Kontrolluntersuchung unterziehen.

[person=8195]Yusuke Tasaka[/person] ist wieder im Mannschaftstraining, nachdem er zum Ende der vorangegangenen Woche wegen Krankheit verhindert war. Doch wie bereits von RS berichtet, spricht vieles dafür, dass für den Japaner, dessen Vertrag zum Saisonende ausläuft, keine Zukunft mehr beim VfL möglich ist.

[person=1403]Patrick Fabian[/person], der nach abgelaufener Gelbsperre für Sonntag wieder zur Verfügung steht, sah die Begegnung in Darmstadt im Fernsehen. Sein Fazit: „Darmstadt spielt sehr ekelig. So ein Gegner ist uns in dieser Saison noch nicht begegnet. Sie haben es gut verstanden, ihre bessere Physis zu nutzen. Unser Fehler war es, dass wir eine Vielzahl von Standards zugelassen haben, die wir dann auch nicht konsequent verteidigt haben.“

Vor dem Sonntagsspiel gegen RB Leipzig warnt der Kapitän: „Gegen [person=11968]Yussuf Poulsen[/person] dürfen wir es nicht zu Eins-gegen-Eins-Duellen kommen lassen. Ihn müssen wir im Verbund verteidigen.“ [person=2518]Stefano Celozzi[/person] ist überzeugt, dass die Zuschauer am Sonntag einen ganz anderen VfL erleben werden: „Wir spielen ja schließlich zu Hause.“ Im Vergleich der ähnlichen Spielweisen von Darmstadt 98 und RB Leipzig sieht der Rechtsverteidiger aber einen gravierenden Unterschied: „Im physischen Bereich ist Leipzig bei weitem nicht so stark wie Darmstadt. Dafür sind sie fußballerisch einen Tick besser.“

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren