Hartnäckig halten sich die Gerrüchte, dass Thilo Kehrer Schalke 04 am Ende der Saison verlässt.

Schalke 04

Heldt weiß nichts von Kehrer-Wechsel

05. März 2015, 17:25 Uhr

Hartnäckig halten sich die Gerrüchte, dass Thilo Kehrer Schalke 04 am Ende der Saison verlässt.

Laut einem Bericht der Gazzetta dello Sport habe sich der FC Schalke mit Inter Mailand auf einen Transfer des 18-Jährigen im Sommer geeinigt. "Das wird ja nicht zum ersten Mal berichtet", meinte S04-Manager Horst Heldt am Donnerstag auf Nachfrage. Sein Dementi war aber nicht ganz eindeutig: "Dass das stimmt, glaube ich nicht. Es ist ja auch eine Meldung, die nicht neu ist."

Ob das Abwehrtalent, so wie berichtet wird, bereits zum Medizincheck bei den "Nerazzurri" war, könne er nicht beantworten. Aus Heldts Sicht spricht aber einiges gegen einen Wechsel: "Ich habe mit ihm in Doha im Trainingslager ein Gespräch geführt und seine Antwort war, dass er zwar von diesen Gerüchten (Transfer zu Inter, Anm. d. Red.) gelesen habe, seine Zukunft aber eher auf Schalke sieht. Mit dem Berater hatten wir auch Gespräche und da war der Tenor, dass sich Thilo sehr gut vorstellen kann, seinen Vertrag zu verlängern. Wir haben ebenfalls Signale in diese Richtung gesendet und sogar schon ein Angebot für ihn formuliert."

Kontakte zwischen Schalke 04 und Inter Mailand habe es jedenfalls nicht gegeben. Und solange das der Fall ist, gilt für Heldt: "Der Spieler hat noch anderthalb Jahre Vertrag. Deshalb weiß ich gar nicht, wie er nun so einfach wechseln könnte."

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren