12.01.2015

Wattenscheid 09

SGW trennt sich doch von Ferati

Die SG Wattenscheid 09 und Mittelfeldspieler Fatmir Ferati gehen ab sofort nun doch getrennte Wege.

Am Montagabend gab der Regionalligist die "einvernehmliche" Vertragsauflösung zwischen dem Verein und dem 24-Jährigen bekannt: "Diese Entscheidung fiel in einem gemeinsamen Gespräch zwischen Spieler und Vertretern des Vereins."


Der Albaner war zu Saisonbeginn vom Wuppertaler SV gekommen, hatte unter Trainer Christoph Klöpper aber keine große Rolle gespielt und war schließlich auch aus dem Kader gestrichen worden. Der neue 09-Coach Farat Toku hatte Ferati beim Sparkassen Masters wieder eingesetzt, trotzdem erfolgte nun die Trennung. Wie bereits [person=3989]Benjamin Carpentier[/person] wird auch Ferati mit dem abstiegsbedrohten Oberligisten Westfalia Herne in Verbindung gebracht.

Autor: Elmar Redemann

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken