13.12.2014

SC Verl - FC Kray

Lorenz-Team geht in Verl baden

Herber Rückschlag für den FC Kray! Nach zuletzt zwei Unentschieden in Folge verabschiedeten sich die Essener mit einer 0:5-Pleite in die Winterpause.

Der Essener Stadtteilclub kam im Stadion an der Poststraße gegen aufgedrehte Verler unter die Räder. Knackpunkt war bereits die 20. Minute des Spiels. Nach einer Notbremse wurde der Krayer Schlussmann [person=1726]Philipp Kunz[/person] des Feldes verwiesen. Trainer Michael Lorenz musste seine Mannschaft taktisch umstellen: [person=5729]Kai Henkel[/person] rückte zwischen die Torpfosten, [person=4197]Felix Scheider[/person] wurde ausgewechselt. Nachdem [person=2084]Rasp[/person] kurz darauf eine gute Chance zur Führung liegen ließ, sorgte [person=2317]Engelmann [/person]in der 39. Minute für den ersten Treffer des Spiels. Kurz vor der Pause erhöhte [person=2228]Haeder[/person] noch zum 2:0 für den SC Verl.

Nach dem Seitenwechsel erwischte der Gastgeber einen Auftakt nach Maß. In der 47. Minute erhöhte [person=8367]Al-Ghaddioui[/person] zum vorentscheidenden 3:0. Kurz vor Ende traf Haeder ein zweites Mal zum 4:0 (86.). Den Schlusspunkt setzte dann erneut Al-Ghaddioui (88.).

Der SC Verl bestätigt mit dem Sieg eindrucksvoll die gute Form der letzten Wochen und überwintert auf Tabellenrang sechs. Kray jedoch bleibt im Tabellenkeller, belegt mit 19 Zählern Platz 13 der Tabelle.

Autor: Konstantin Kaczmarek

Kommentieren

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken