Der SV Zweckel hat im Kampf gegen den Abstieg wichtige Punkte gegen den souveränen Tabellenführer geholt. Rot Weiss Ahlen musste sich mit 2:3 geschlagen geben.

Oberliga Westfalen

Zweckel beendet Höhenflug von RW Ahlen

Filippos Kounelis
07. Dezember 2014, 20:07 Uhr

Der SV Zweckel hat im Kampf gegen den Abstieg wichtige Punkte gegen den souveränen Tabellenführer geholt. Rot Weiss Ahlen musste sich mit 2:3 geschlagen geben.

Nach dem Spiel war die Freude über den Dreier riesig. Die Spieler des SV Zweckel lagen sich minutenlang in den Armen, sprangen wild herum und skandierten dabei "So seh´n Sieger aus, schalalalala".

Noch vor dem Spiel hat kaum jemand mit einem Sieg der Grün-Weißen gerechnet. Die Tabellensituation hat Bände gesprochen. Mit nur einer Niederlage aus 15 Spielen reiste das Team von Marco Antwerpen nach Gladbeck. Der Sportverein aus Zweckel hingegen konnte läppische neun Punkte und nur elf geschossene Tore vorweisen.

Dennoch schaffte das Team von Günter Appelt das "Wunder" am zweiten Advent. Den Trainer aber hat es nicht überrascht. "Ich weiß, dass meine Mannschaft in der Lage ist jeden zu schlagen", erklärte der Coach nach dem Spiel.

[fieber]210400011,211200441;210357;1415[/fieber]

Mann des Spiels war Kapitän [person=14427]Jan Trampe[/person]. Mit seinem Tor in der Nachspielzeit sorgte er für die zweite Saisonniederlage des RWA. Doch dass es ein Krimi bis zum Schluss war, konnte sich der SV Zweckel selbst zuschreiben. Noch vor der Halbzeit sorgten [person=14428]Can Ucar[/person] und [person=14211]Devin Müller[/person] mit einem fulminanten Doppelschlag für die überraschende 2:0-Pausenführung.

In der zweiten Halbzeit schaltete die Truppe von Antwerpen einen Gang hoch und setzte den Gastgeber unter Druck. Folgerichtig fiel schon zu Beginn der zweiten Halbzeit der Anschlusstreffer durch den Dauerknipser [person=1715]Damir Ivancicevic[/person]. Gemeinsam mit [person=3902]Stefan Oerterer[/person] von der SpVgg. Erkenschwick führt er mit 14 Saisontoren die Torschützenliste an.

[schema]308765[/schema]
Danach machte es der SV Zweckel seinem Gegner schwer. Aus einer geordneten Defensive schafften sie es den Gegner nicht zu Chancen kommen zu lassen. Eine Unachtsamkeit in der Defensiver war es dann aber, die die Rot Weissen jubeln ließ. In der 87. Spielminute schöpfte das Team von Antwerpen durch den Treffer von Gunnar Weber neuen Mut.

Die Freude hielt aber nicht lang. In der Nachspielzeit war es dann der Kapitän Jan Trampe, der einen fatalen Torwartfehler ausnutzte und so sein Team in den siebten Himmel schoss. „Wir machen zwei gravierende Böcke. Das darf so nicht passieren. Jetzt fahren wir ohne Punkte nach Hause", stellte der Übungsleiter der Ahlener enttäuscht fest.

Mit den drei Punkten bleibt der SV Zweckel zwar auf dem vorletzten Tabellenplatz, kann aber den Rückstand auf die Nicht-Abstiegsplätze auf vier Punkte verkürzen.

Autor: Filippos Kounelis

Kommentieren