12.11.2014

SC Verl

Vorfreude auf den Spitzenreiter

Seit acht Spielen ist die Aachener Alemannia ungeschlagen. Am Samstag (14 Uhr) geht es zum SC Verl.

„Wir freuen uns auf den Spitzenreiter. Mehr Motivation geht doch nicht. Ich hoffe, dass die Aachener ein paar Fans mitbringen und wir uns bei toller Atmosphäre einen heißen Fight liefern“, sagt SCV-Trainer Andreas Golombek.

[person=2213]Jannik Schröder[/person], der zuletzt aufgrund einer Gelbsperre das Derby in Wiedenbrück (0:1) verpasste, ist wieder mit von der Partie.

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken