11.08.2014

Düsseldorf II

Keine Lust? Gianniotas bleibt Spiel fern

Mit dieser Aktion hat sich Profi Giannis Gianniotas wohl keinen Gefallen getan.

Der 21-jährige Offensivspieler sollte am vergangenen Samstagnachmittag für Fortunas U23 in der Regionalligapartie bei den Sportfreunden aus Lotte auflaufen (Endstand: 2:1-Sieg). Eigentlich! Letztlich reiste die „Zwote“ aber ohne den Griechen ins Tecklenburger Land.

Wie die NRZ zudem erfuhr, kam Gianniotas am Samstagvormittag gegen 10.15 Uhr zumindest zum vereinbarten Treffpunkt nach Flingern. In den Bus Richtung Lotte stieg das Talent aber nicht und verließ stattdessen schnell das Gelände um das Paul Janes Stadion.

[box_derwesten]
Warum der Mittelfeldspieler nicht im Bus der Zweitvertretung saß, bleibt zumindest vorerst ein gut behütetes Geheimnis. Weder U-23-Teammanager Michael Kuhn noch Reserve-Trainer Taskin Aksoy wollten sich auf Nachfrage zu dem Vorfall öffentlich äußern.

Keine Verletzung

Nur so viel ist bekannt: Eine Verletzung hinderte den Juniorennationalspieler Griechenlands nicht am Auflaufen für die Reserve. Beim Abschlusstraining der Zweitvertretung am Freitag kickte er noch beschwerdefrei mit.

Wer den Mittelfeldmann aber in den vergangenen Tagen nach den Übungseinheiten mit der „Zwoten“ sah, bemerkte allein an dessen Körpersprache eine deutliche Unzufriedenheit über die aktuelle Situation. Mit den denkbaren Konsequenzen seiner Absage bei der U23 müssen sich jetzt Cheftrainer Oliver Reck und Sportvorstand Helmut Schulte auseinandersetzen.

Dabei sollte Gianniotas bei der Regionalligamannschaft der Flingerner doch eigentlich die nötige Spielpraxis sammeln, um wieder zu alter Stärke zurückzufinden. Selbst eine Ausleihe zu einen anderen Klub steht oder stand zu Debatte. Bislang kommt der 1,74 Meter „kleine“ Dribbler auf acht Zweitliga-Einsätze für Fortuna. Lediglich ein Treffer gelang dem Griechen dabei.

Ein Comeback im Profi-Kader dürfte besonders nach seiner spontanen Pflichtspiel-Absage in weite Ferne gerückt sein. Es bleibt abzuwarten, ob Gianniotas beim heutigen U-23-Training um 17 Uhr wieder mit Anwesenheit glänzen wird.

Autor: Kevin Schwank

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken