VfL Bochum

Luthe wehrt sich gegen Spekulationen

24. Juli 2014, 10:19 Uhr

Als Andreas Luthe am Dienstag mit Fragen zu einem möglichen Wechsel noch innerhalb dieser Transferperiode konfrontiert wurde, da staunte der VfL-Kapitän nicht schlecht

[person_box=1634][/person_box]Der Boulevard hatte Luthe zum Thema Transfer mit den Worten zitiert: "Wer weiß, was in zwei Wochen ist." Doch der Bochumer Schlussmann dachte bei dieser Aussage keinesfalls an einen Wechsel, sondern ausschließlich an seinen momentanen Gesundheitszustand.

Der Torwart hatte sich am vergangenen Freitag einen Muskelfaserriss im Adduktoren bereich zugezogen und startet jetzt einen Wettlauf mit der Zeit, um beim Saisonauftakt am 2. August gegen Führt wieder zwischen den Pfosten zu stehen. Luthe: "Ich denke nicht im Traum daran, den VfL zu verlassen. Ich habe mit dem Klub noch so viele Ziele und die will ich auch erreichen."

Latza bleibt

Auch eine zweite Personalie scheint sich erledigt zu haben. Das Interesse des 1. FC Kaiserslautern an [person=1576]Danny Latza[/person] hat sich wohl erledigt. Christian Hochstätter sagte: "Uns liegt kein Angebot vor, ich gehe davon aus, dass wir mit Danny in die Saison gehen."

Die Spekulationen waren aufgekommen, weil der Vertrag des Mittelfeldspielers im Juni 2015 endet.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren