07.07.2014

1. FC Köln U19

15 Neue, zwölf Abgänge

In der vergangenen Saison erreichte Boris Schommers mit seiner Kölner U19 den zweiten Platz hinter Schalke. Die neue Spielzeit soll ähnlich erfolgreich werden.

"Wir wollen unter den Top-5 dabei sein. Das ist unser Anspruch", erklärt der Trainer, "die nötige Qualität dafür ist vorhanden." Das eigentliche Ziel ist für Schommers aber nicht die Platzierung. "Wir wollen den Jugendspielern den Übergang in den Lizenzspielerbereich ermöglichen."

Um das zu erreichen, vertraut man weitestgehend auf die eigene Jugendförderung. Externe Neuzugänge sind lediglich Ömer Arslan (Germania Dürwiß U17), Jens Bauer (TSC Euskirchen U17), Etienne Kamm (Bonner SC U17), Lukas Klünter (Bonner SC U19), Bastian van der Put (Alemannia Aachen U17) und Szymon Walczak (FK Fyllingsdalen U17).
Aus der eigenen U17 rücken dafür Frederic Ananou, Aljosha Berger, Marcel Damaschek, Nick Gerhards, Julian Mehl, Kevin Ortmann, Anas Ouahim, Julian Potisk und Michael Schüler in die U19 auf.

Zusätzlich bleiben Anil Capkin, Marcel Hartel, Jannes Hoffmann, [person=15170]Jan Holldack[/person], [person=15187]Christian Kühlwetter[/person], Günter Mabanza, Sven Müller und [person=15186]Baris Sarikaya[/person] in der Mannschaft.

Die Kölner U19 verlassen werden Sertan Yigenoglu, Andreas Bartosinski, Cauly Oliveira-Souza, Harun Gül (alle Ziel unbekannt), Leon Guwara (Werder Bremen II), Peter Schaale (Viktoria Köln U19), André Lutz (SV Bergisch Gladbach 09), und Leon Pomnitz (TSV Lehnerz). André Wallenborn, Firat Tuncer, Arnold Budimbu und Lucas Cueto rücken alle in die eigene U23 von Trainer Stefan Engels auf.

Autor: Sebastian Ries

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken