01.07.2014

Preußen Borghorst

Landesligateam vom Spielbetrieb abgemeldet

Die Nachricht schlug ein wie eine Bombe und hinterließ bei den Betroffenen und Anhängern mehr Fragen als Antworten.

Am Montag erreichte den Staffelleiter Gerhard Rühlow die Abmeldung der Landesliga-Mannschaft der Preußen aus Borghorst. Das bedeutet, dass Preußen Borghorst in der Saison 2014/2015 als erster Absteiger aus der Landesliga 4 feststeht. In der Saison 2015/2016 könnte dann wieder eine Mannschaft in der Bezirksliga an den Start gehen, sofern wieder eine erste Mannschaft gemeldet wird. Besonders groß wird die Enttäuschung wahrscheinlich in Lotte sein. Die Mannschaft ist denkbar knapp abgestiegen. Wäre die Abmeldung früher, also spätestens mit Ablauf des letzten Spieltages wie Rühlow erklärt, eingegangen, dann wäre Lotte der Klassenerhalt gelungen.

Finanzierung ist nicht gesichert

In der Mitteilung auf der Homepage der Preußen Borghorst heißt es: "Der ursprünglich, geplante Etat der kommenden Saison für unsere Herren-Landesligamannschaft steht nicht auf gesicherten Füßen". Die Finanzierung ist also ungewiss und finanzielle Probleme sind der Grund für den Rückzug der Mannschaft. Eine finanzielle Schieflage entwickelt sich aber nur selten von einem Tag auf den anderen. Der Entscheidung, die erste Mannschaft eines Vereines abzumelden, muss sicherlich Respekt entgegen gebracht werden, wirft aber viele Fragen auf. Die zweite und dritte Mannschaft bleibt in ihrer derzeitigen Form bestehen und nimmt den Spielbetrieb in der nächsten Saison wie geplant auf. Eine frühere Abmeldung hätte auch einen Start in der Bezirksliga für diese Saison bedeutet und hätte die Sportfreunde aus Lotte gerettet.

Keine Stellungnahme vom Verein zu erhalten

Immerhin wurde die Abmeldung vor Ablauf der Abmeldefrist eingereicht, so dass die Spieler, vorausgesetzt, dass sie rechtzeitig informiert wurden, Zeit hatten sich abzumelden und sich auf die Suche nach einem neuen Verein zu machen. Von Seiten des Vereins war keine Stellungnahme zu erhalten, so dass nicht abschließend geklärt werden kann, wann Trainer und Spieler informiert wurden, warum die Entscheidung genau zu diesem Zeitpunkt gefällt wurde oder ob keine denkbaren Alternativen vorgelegen haben.

Autor: Chris Wendland

Kommentieren

Mehr zum Thema