27.10.2013

13-Tore-Wahnsinn!

FCG und ESV stellen Oberliga-Rekord ein!

Das Oberliga-Verfolgerduell zwischen dem FC Gütersloh und der Spvgg. Erkenschwick war purer Fußball-Wahnsinn, endete 5:8 - und geht in die Annalen ein.

Denn damit haben die beiden Traditionsvereine der Liga einen uralten Rekord der Oberliga Westfalen eingestellt. Nur eine andere Begegnung war genauso torreich: In der Saison 1985/86 trennten sich die DJK Hellweg Lütgendortmund und die Sportfreunde Siegen mit 7:6. In der letzten Spielzeit gelang dem SuS Neuenkirchen ein 7:3-Erfolg über den TuS Erndtebrück - das spektakulärste Ergebnis der Oberliga-"Neuzeit".

Sah es am Sonntag am Gütersloher Heidewald zunächst so aus, als könne Gütersloh einen klaren Heimsieg einfahren, so schwante rund 500 Besuchern spätestens nach der Erkenschwicker Aufholjagd, die aus einem 0:3-Rückstand eine 4:3-Führung gemacht hatte, dass sich Historisches anbahnen könnte. So kam es dann auch: Nach dem Motto: "Jeder Schuss ein Treffer" ging es beim Schlagabtausch munter weiter. Die Stimberger waren insgesamt aber erfolgreicher. Allein Torjäger [person=3902]Stefan Oerterer[/person] traf viermal und markierte seine Saisontreffer 11 bis 14. Zum Vergleich: Schlusslicht Heven traf in der ganzen Spielzeit bisher elf Mal.

Die Spieldaten im Überblick:
Gütersloh: Joswig – Schubert, Beuckmann, F. Kraus, Rath (80. Ruhland) – Brinkmann (51. Thomas), Bölstler – Wieckowicz, Yilmaz, Birkenhake (41.Schröer) – Marzullo.
Erkenschwick: Ditterle – Forsmann, Basile, Eisen, Kokot – Nachtigall, Rosenkranz – Fricke, Westerhoff (87. Bluhm), Batman (73. Sawatzki) – Oerterer (90.+2 Ostdorf).
Schiedsrichter: Waldemar Stor (Oetinghausen).
Tore: 1:0 Rath (12.), 2:0 Schubert (16.), 3:0 Marzullo (24.), 3:1 Oerterer (28.), 3:2 Westerhoff (30.), 3:3 Oerterer (34.), 3:4 Batman (39), 4:4 Wieckowicz (45.), 4:5 Oerterer (49.), 4:6 Forsmann (54.), 5:6 Schubert (67.), 5:7 Westerhoff (79.), 5:8 Oerterer (90.).
Zuschauer: 528.

Autor:

Kommentieren

Mehr zum Thema