11.09.2013

Borussia Dortmund II

"Willy" bleibt weiter auf Abruf

Auch wenn Willam-Fils (kurz "Willy") Aubameyang schon mehrfach bei Borussia Dortmunds U23 mitspielte: Einen Vertrag hat er weiterhin nicht erhalten.

Noch am Dienstagabend stand der 26-Jährige im Trikot des BVB beim Testspiel gegen eine Lüner Stadtauswahl (8:1) auf dem Platz, einen Tag später machte schon das Gerücht die Runde, Aubameyang habe nun einen Vertrag erhalten.

Leicht genervt reagierten die Dortmunder Verantwortlichen auf diese Behauptung. "Das entbehrt schlicht und einfach jeglicher Wahrheit", knurrte beispielsweise Teammanager Ingo Preuß. Zwar will er einem möglichen Transfer für die Zukunft nicht endgültig einen Riegel vorschieben, doch es wäre beileibe nicht der naheliegende Schritt. Er spielt bei seinen Auftritten im schwarz-gelben Trikot zwar gut, aber sein Alter ist für eine U23-Mannschaft nicht gerade von Vorteil.

Weiterhin kein Bakalorz-Nachfolger in Sicht

In der Frage der Neubesetzung im defensiven Mittelfeld, die mit der neuerlichen Verletzung von Evans Nyarko (Innenbandriss) wieder dringlicher wird, gibt es vorerst keine Bewegung. Dem Vernehmen nach waren die Verhandlungen mit einem Jungprofi bereits weit fortgeschritten, bevor dieser sich für einen Verbleib bei seinem Bundesligaverein entschied. Nun muss entweder wieder ein Glücksgriff wie im Falle Balint Bajners im Vorjahr her, oder aber die Position wird im Winter wieder aufgefüllt. Preuß: "Wir haben ja keine Eile."

Autor:

Kommentieren

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken