Die Sportfreunde Baumberg haben sich entschieden: Der Oberligist wird keinen Protest gegen die umstrittene Auslosung der ersten DFB-Pokalrunde einlegen.

Baumberg: DFB Pokal

Kein Protest gegen Pokalauslosung

19. Juni 2013, 16:49 Uhr

Die Sportfreunde Baumberg haben sich entschieden: Der Oberligist wird keinen Protest gegen die umstrittene Auslosung der ersten DFB-Pokalrunde einlegen.

"Es ist eigentlich klar: Es ist ein Fehler passiert und die Ziehung war irregulär", fasst der erste Vorsitzende noch einmal zusammen. "Im Interesse des deutschen Fußballs werden wir allerdings keinen Einspruch einlegen."

Zuvor hatte Schick von einigen Mitgliedern Mails bekommen, die einen Einspruch unterstützt hätten. "Zumindest ist uns ein Platz in den Geschichtsbüchern sicher. Egal, ob wir nächstes Jahr wieder am Pokal teilnehmen sollten, unser Name wird genannt", scherzt Schick, dessen Mannschaft am Sonntag in die Vorbereitung starten wird.

Bei der Auslosung war den Sportfreunden anfangs mit RB Leipzig ein weiterer Amateurverein zugewiesen worden. Baumberg trifft in der ersten Runde auf den Zweitligisten FC Ingolstadt.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren