28.11.2012

MSV: Erleichterung

Die Insolvenz ist abgewendet

Aufatmen und Erleichterung beim MSV Duisburg. Am späten Mittwochabend haben die Gremien die drohende Insolvenz in letzter Sekunde doch noch abgewendet.

Stadiongesellschafter Ralf Pape meinte auf die Frage, ob es neben dem Eishockey auch künftig weiteren professionellen Sport in Duisburg gäbe: "Davon gehe ich aus!"

Walter Hellmich erklärte nach der finalen Debatte: "Die Stadiongesellschafter haben ihren Teil geleistet. Ich gehe davon aus, dass der MSV eine Zukunft hat." Wie langfristig diese Zukunft sein wird, steht allerdings noch in den Sternen. Zwar wurden die kurzfristig fehlenden 2,3 Millionen Euro in die klammen Kassen gespült und damit das wirtschaftliche Aus abgewendet, doch eine Rettung des MSV bedeutet das noch lange nicht.

[gallery]3048,0[/gallery]
Schließlich drücken den Klub noch einige Millionen Euro Schulden, die nur in enger Zusammenarbeit der Gremien in den nächsten Jahren reduziert werden können. Doch das ist Zukunftsmusik. Wichtig ist jetzt erst einmal, dass die Meidericher nicht nur die Insolvenz abgewendet haben, sondern damit auch die Chance haben, das fehlende Testat der Zahlungsfähigkeit noch fristgerecht bei der DFL einzureichen. Die DFL fordert bei der Zweitlizenzierung einen Bericht von unabhängigen Wirtschaftsprüfern, dass die Saison finanziell gesichert ist.

Diese Hürde haben die Zebras zwar noch nicht übersprungen, doch nach dem richtungsweisenden Befreiungsschlag am Mittwochabend sind die Zeichen positiv.

Autor:

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken