17.07.2012

ETB SW Essen: Spors

Aus der Bezirksliga in die Oberliga

Für Pascal Spors war die vergangene Spielzeit sehr erfolgreich. Den VfR 08 Oberhausen führte er mit 22 Treffern zum Klassenerhalt und sich selbst ins Rampenlicht.

"Für mich war das eine geniale Sache, als der ETB SW Essen sein Interesse bekundete. Ich musste nicht lange überlegen, um das Angebot anzunehmen. Der ETB ist ein sehr guter Verein", freut sich der 21-Jährige über den Sprung in die Oberliga. Zuletzt fürchteten noch die Verteidiger vom SC Frintrop, SG Altenessen oder Blau-Weiß Lirich die Qualität des Angreifers. In Zukunft will sich Spors Respekt bei den Abwehrspielern des KFC Uerdingen, VfB Homberg, TuRU Düsseldorf oder RW Oberhausen II verschaffen.

[gallery]2730,0[/gallery]
Welches Potenzial der gebürtige Oberhausener besitzt, zeigte er schon in Ansätzen am vergangenen Samstag gegen RWO (2:2). "Dieses Spiel hat unheimlich Spaß gemacht. Dass ich mal mit meinem Verein gegen Rot-Weiß Oberhausen ein Remis erreiche, hätte ich vor einiger Zeit auch noch nicht für möglich gehalten. Da sieht man, dass ich jetzt für eine starke Mannschaft spielen darf", sagt Spors.

Auch wenn der kleine, flinke, dribbelstarke Youngster gegen die "Kleeblätter" kein Tor erzielte, war er einer der auffälligsten ETB-Akteure. "Er besitzt einiges an Talent. Wenn er körperlich zulegt, dann kann Pascal durchaus für Furore sorgen", sagt Jürgen Hasebrink, Spors ehemaliger Trainer beim VfR 08 Oberhausen. Spors will hart an sich arbeiten, um schnell voranzukommen. Spors: "Die Trainingsbelastung beim ETB ist natürlich mit der in der Bezirksliga nicht zu vergleichen. Es macht aber super viel Spaß. Ich werde hart an mir arbeiten, um in der Oberliga viele schöne Spiele mit dem ETB zu erleben."

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

Mehr zum Thema

Rubriken