Ellmann mit dem ersten Treffer

20.06.2011

RWO-Auftakt

Ellmann mit dem ersten Treffer

Knapp 250 neugierige Besucher, darunter Moritz Stoppelkamp und Daniel Embers, der aber keinen Vertrag erhalten wird, kamen zum Auftakt von RW Oberhausen.

Und die sahen eine knackige erste Einheit über 90 Minuten. Insgesamt 22 Akteure tummelten sich auf dem Platz, darunter Fabian Hergesell, der noch bis zum 30. Juni unter Vertrag steht und noch nicht weiß, wie es für ihn weiter geht. Denn RWO hat aus finanziellen Gründen das Angebot vorerst zurückgezogen (RS berichtete). Ein gut gebräunter und gut gelaunter Coach Theo Schneider erklärte: "Das Thema ist noch nicht endgültig erledigt. Warten wir mal die nächsten Tage ab."

Zudem stellte sich mit Serkan Göcer ein 17-jähriges Talent von der TuS aus Koblenz vor. Göcer ist im rechten offensiven Mittelfeld zuhause, genau da sucht man auch noch. Zudem hätte Schneider gerne noch einen Stürmer für seinen Kader. Und eben einen Mann für die linke Seite, wenn es der Geldbeutel hergibt.

[infobox-right]Die Aufstellungen aus dem ersten Trainingsspiel:
Team 1: Melka: Pappas, Willers, Corvers, Duran - Bahcecioglu, Klinger, Hasanbegovic, Razic - Ellmann, Terranova
Team 2: Hartmann - Kunert, Reichert, Schiler, Hergesell - Göcer, Gyasi, Gataric, Abel - Kullmann, Schliesing
Tor: Ellmann[/infobox]
Viele Veränderungen im Team und auch im Trainerstab gab es ein neues Gesicht. Kader Schoeffmann wird zukünftig als Leichtathletiktrainer fungieren. Einen Torwarttrainer suchte man beim Start allerdings vergebens. Denn die Verhandlungen mit Schneiders Wunschkandidaten Helmut Scholz verliefen bisher ergebnislos. Schneider ist aber dennoch optimistisch, dass "wir kurzfristig eine Lösung finden." Zur Not könnte vorerst auch Oliver Adler die Schlussmänner trainieren.

Zurück zur Mannschaft: Da gab es einen ersten Pechvogel, der schon bei seinem ersten Versuch in Oberhausen nicht vom Glück geküsst war. Nach einem Foul von Jeff Gyasi musste Esad Razic die erste Einheit frühzeitig beenden. Nach dem Training gab es aber Entwarnung: Vermutlich hat sich der Linksfuß nur eine Prellung zugezogen.

[gallery]1845,0[/gallery]
Schneider bilanzierte nach dem Auftakt: "Das sah vielversprechend aus." Wobei vor allem Linksverteidiger Fatih Duran in der ersten Einheit überzeugen konnte, indem der Neuzugang vom Niederrheinligisten TuRU Düsseldorf ohne Respekt an die Sache ran ging und seine Schnelligkeit mehr als nur einmal andeuten konnte. Den ersten Treffer durfte dann Stürmer Marvin Ellmann bejubeln, es war gleichzeitig der Siegtreffer für seine Elf.

Weiter geht es am Dienstag mit dem Laktattest, insgesamt stehen in der ersten Woche gleich elf Einheiten auf dem Plan. Wobei auch Keeper Michael Melka wohl am Dienstag erneut zum Laktattest muss, nachdem er diesen bei der Düsseldorfer Fortuna bereits in der letzten Woche über sich ergehen lassen musste.

Und noch was war neu: Denn die Spieler präsentierten sich am Montag erstmalig in den Heim- und Auswärtstrikots des neuen Ausstatters hummel. Die Spieler zeigten sich begeistert vom brandneuen Dress: „Das Trikot ist wirklich etwas ganz Besonderes. Es fühlt sich gut an und sieht klasse aus, gerade mit dem Kleeblatt vorne drauf“, schwärmte RWO-Verteidiger Dimitrios Pappas, der bereits seit 2006 für die Rot-Weißen aufläuft. Sein Fazit: „Das ist ein echter Hingucker und wird bei unseren Fans garantiert gut ankommen!“

Autor: Christian Brausch

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken