Kleve-Rückzug

Schermbeck ist der Verlierer

23. Dezember 2010, 09:37 Uhr

Schermbeck ist nach dem Rückzug von Kleve der große Verlierer. Weil alle Klever Spiele annulliert werden, ist dem SVS der Sieg über den FC aberkannt worden.

Der direkte Konkurrent im Kampf um den Abstieg, der SV Bergisch Gladbach, hatte aber gegen Kleve verloren und rangiert nun plötzlich sechs Punkte vor dem SVS. „Jetzt kann man den Wert der Wirtschaftlichkeitsprüfung sehen“, schimpft Stroetzel: „ Man könnte auch eine Rolle Klopapier mit einem Klubstempel und Unterschrift versehen und abschicken. So ist es jedenfalls eine Katastrophe.“

Auch beim VfB Hüls hat man kein Verständnis für den Klever Rückzug. „Warum gibt es die wirtschaftliche Überprüfung, in der man nicht den kleinsten Fehler machen darf, sie anscheinend aber doch keinen Wert hat“, fragt sich Marls „Boss“ Horst Darmstädter, auch wenn er nach der neuen Tabelle zu den Gewinnern der Umstrukturierung zählt. „Da sollte sich der Verband mal Gedanken drüber machen.“

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren