21.12.2009

Meister zu Schalke?

"Er weiß gar nicht, wie gut er ist"

Die TSG ist als Talentschmiede bekannt. Der jüngste Star, der am Baumhof groß geworden ist, heißt Lukas Schmitz. Und er könnte jetzt Verstärkung bekommen.

Denn der S04 ist an Raoul Meister interessiert. "Es steht aber noch nicht fest, ob er uns verlassen wird", merkt Sprockhövels Coach Lothar Huber an. "Wenn es klappen sollte, dass er zur Reserve wechseln kann, werde wir ihm bestimmt keine Steine in den Weg legen. Im Gegenteil: Ich bringe ihn mit der Schubkarre dorthin."

Huber freut sich über jeden Youngster, der den Sprung zu einem Profi-Verein schafft, auch wenn es seine Elf schwächt: "Raoul hat so viel Talent, das habe ich noch nie gesehen. Er weiß gar nicht, wie gut er ist. Und bevor er mit uns vielleicht absteigt, soll er diese Chance lieber nutzen."

Noch ist aber keine Entscheidung gefallen, weil die Königsblauen immer noch nicht den Nachfolger von Trainer Oliver Ruhnert vorgestellt haben. Es wird wahrscheinlich auf Michael Boris hinauslaufen. Der ehemalige Linienchef von Germania Windeck liebt es, mit Newcomern zu arbeiten...

Autor:

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken