Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?

<

RevierSport. Ehrlich. Echt.
Jeden Montag und Donnerstag an deinem Kiosk oder hier im günstigen Abo.

Jetzt 2 Wochen
KOSTENLOS TESTEN »

Du musst dich anmelden um Beiträge schreiben zu können. In geschlossenen Themen kann nicht mehr geschrieben werden.

[ 1 | 2 ]

Kr.Do.:29.Hallenfussball-Stadtmeisterschaft 12/13
User Pic
      Zitieren {notify}
Die Einteilung der Vorrundengruppen
--------------------------------------- --------------

Halle Huckarde

------------------------

Gruppe 1
SC Dorstfeld 09, TuS Deusen, FC Roj

Gruppe 2
Westfalia Huckarde, TuS Rahm, Eintracht Dorstfeld

Gruppe 3
Arminia Marten, BW Huckarde, Futeb. St. Antonio

Gruppe 4
Sarajewo Bosna, SuS Oespel-Kley, FC Fortuna 66



Halle Nette

-----------------------

Gruppe 1
RW Bodelschwingh, SF Nette, Westfalia Kirchlinde

Gruppe 2
SC Osmanlispor, Urania Lütgendortmund, TV Brechten

Gruppe 3
Mengede 08/20, Ay Yildiz Derne, TuS Bövinghausen

Gruppe 4
SG Lütgendortmund, Germania Westerfilde, VfR Kirchlinde



Halle Nord

--------------------------

Gruppe 1
Phönix Eving, TuS Hannibal, KF Sharri

Gruppe 2
FV Scharnhorst, Viktoria Kirchderne, Türkspor Dortmund

Gruppe 3
Alemannia Scharnhorst, SC Dortmund 97/08, FC Merkur 07

Gruppe 4
TuS Eving-Lindenhorst, VfL Kemminghausen, SuS Derne



Halle Brackel

----------------------------

Gruppe 1
SV Brackel 06, Vatanspor Derne, SF Brackel 61

Gruppe 2
ASC 09, TuS Körne, TuRa Asseln

Gruppe 3
ÖSG Viktoria 08, TuS Neuasseln, SV Körne 83

Gruppe 4
SC Husen-Kurl, PTSV Dortmund, Wambeler SV



Halle Wellinghofen

-----------------------------

Gruppe 1
Hörder SC, TSC Eintracht, SF Sölderholz

Gruppe 2
BSV Schüren, RW Barop, SV Berghofen

Gruppe 3
Hombrucher SV, TuS Eichlinghofen, FC Sandzak

Gruppe 4
Kirchhörder SC, VfR Sölde, VfL Hörde

Der Modus der Vorrunde


Die Gruppen 1 und 2 spielen am Freitag, 28. Dezember, die Gruppen 3 und 4 am Samstag, 29. Dezember. Turnierbeginn ist am Freitag um 17.30 und am Samstag um 15.30 Uhr.

Die Gruppensieger ziehen direkt in die Zwischenrunde ein. die zweitplatzierten Teams ermitteln in einem Entscheidungsspiel einen weiteren Teilnehmer an der Zwischenrunde. Pro Tag und pro Halle kommen somit drei Mannschaften weiter.


Die beiden am Stichtag 12. November bestplatzierten Westfalenligisten (FC Brünninghausen und Westfalia Wickede) sind gesetzt. Sie greifen erst in der Zwischenrunde ein, die am 5. und 6. Januar ausgetragen wird. Dann kämpfen insgesamt 32 Mannschaften um die zwölf Plätze in der Finalrunde
      Zitieren {notify}
Die Halle Wellinghofen ist mal wieder sehr stark besetzt...
      Zitieren {notify}
Zwischenrunde ist am 4./5.1.13!
      Zitieren {notify}
Halle Wellinghofen wird diese Jahr brummen .....

Beziksliga ....
BSV Schüren
Tus Eichlinghofen
Hörder SC
VFL Hörde
Landesliga .....
Hombrucher SV
Kirchhörder SC
Westfalenliga
FC Brünninghausen ....


Zuletzt modifiziert von dr.evel am 25.11.2012 - 07:46:10
      Zitieren {notify}
VFL Hörde spielt in der A-Liga
User Pic
      Zitieren {notify}
Zitatgeschrieben von NEUTRAL0815

VFL Hörde spielt in der A-Liga


und das wohl noch ne ganze Weile Zwinker
      Zitieren {notify}
Achja
Hörde( Hörder SC )
( VFL -Hörde)
ist nun mal gleich ....
      Zitieren {notify}
Weiß jemand, wer in der Halle Brackel Ausrichter ist und ob und wo man schon Karten für die Vorrunde kaufen kann?
User Pic
      Zitieren {notify}
In der Halle Brackel sind die Ausrichter der
Vor -und Zwischenrunde die Vereine
DJK TuS Körne und SV Brackel 06
Wann und wo es Karten gibt kann ich erst am Donnerstag oder Freitag
beantworten.

Ich hab doch auch nur vier Hände
Gruß Klicki

djk-tus-koerne.de
      Zitieren {notify}
Guten Morgen.

Kann hier jemand mal die Hallenregeln der diesjährigen Stadtmeisterschaft einstellen?

Interessant ist vor allem, was der Torwart "so machen" darf.

Danke.
User Pic
      Zitieren {notify}
@ Abwehrrecke

dfb.de/index.php?id=11116

dies ist das einzige was ich gefunden habe. Gibt aber bestimmt später noch andere Info

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel !!!
      Zitieren {notify}
Hallo!

Die Hallenstadtmeisterschaft wird nach der Hallenspielordnung des FLVW ausgetragen, die du hier findest:

flvw.de/verband/satzungen-und-ordnungen. html

VG Alex
User Pic
      Zitieren {notify}
FLVW-Bestimmungen für Hallenfußballspiele und –turniere
Stand: 03. März 2011
I. Veranstalter
Vereine, die dem DFB oder seinen
Mitgliedsverbänden angehören, dürfen
Fußballturniere in der Halle unter Einhaltung
nachfolgender Bestimmungen
veranstalten. Der veranstaltende Verein
muss mit einer Mannschaft beteiligt
sein.
II. Genehmigungsverfahren
1. Hallenturniere sind genehmigungspflichtig.
Die Genehmigung ist vom
Veranstalter einzuholen.
2. Als Hallen-Fußball-Turniere werden
nur solche Veranstaltungen anerkannt,
an denen mindestens 4 Mannschaften
beteiligt sind. Ausnahmsweise sind
auch Fußballspiele als Einlagespiele
(z.B. bei Sportpressefesten) möglich.
3. Die Genehmigung ist spätestes
einen Monat vor dem ersten Spieltermin
unter Vorlage der Turnierbestimmungen
mit einer Aufstellung der
teilnehmenden Mannschaften und
eines Zeitplanes zu beantragen.
III. Organisation
1. Leitung, Organisation und Durchführung
eines Turniers obliegen dem
veranstaltenden Verein.
2. Turniere müssen nach einem festen
Zeitplan ablaufen. Die Reihenfolge der
Spiele und die evtl. auszutragenden
Entscheidungsspiele, Verlängerungen
und die Bestimmungen für die
Spielentscheidung durch 7-meter- bzw.
9-meterschießen müssen vor Beginn
des Turniers festliegen.
3. Vor Beginn eines Turniers müssen
die Beteiligten auf die Beachtung der
Bestimmungen für Turniere und die
Fußballspiele in der Halle hingewiesen
werden.
4. Über Streitigkeiten, die sich aus
Vorkommnissen während eines
Turniers oder über die Auslegung der
Turnierbestimmungen ergeben,
entscheidet ein vom Veranstalter vor
Beginn des Turniers zu bildendes
Schiedsgericht, dem mindestens 3
Personen (davon 1 Schiedsrichter)
angehören müssen. Die Entscheidung
des Schiedsgerichtes ist unanfechtbar.
Dies gilt auch für die Wertung der
Spiele.
5. Bei jedem Turnier soll ein Sportarzt
oder ein Sanitätsdienst zugegen sein.
IV. Beteiligungsvorschriften
Bei Hallenfußballspielen dürfen nur
Spieler eingesetzt werden, die im
Besitz einer ordnungsgemäßen
Spielerlaubnis des DFB bzw. eines
seiner Mitgliedsverbände sind. Für die
Beteiligung ausländischer Mannschaften
gelten die Bestimmungen der
FIFA bzw. der UEFA.
V. Spielregeln und Bestimmungen
1. Fußballspiele in der Halle werden
nach den vom DFB anerkannten Spielregeln
der FIFA, den Bestimmungen
der Satzungen und Ordnungen des
DFB, des WFLV und nach diesen
Richtlinien durchgeführt.
VI. Sporthalle und Spielfeld
1. Die Sporthalle muss so beschaffen
sein, dass das Spielfeld vom Zuschauerraum
abgegrenzt werden kann.
2. Das Spielfeld muss rechteckig sein.
Die Länge soll nicht mehr als 50 m und
nicht weniger als 30 m, die Breite nicht
mehr als 25 m und nicht weniger als 15
m betragen. Es kann mit einer
Seitenbande gespielt werden, jedoch
muss diese mindestens 1 m hoch und
fest verankert sein.
3. Die Aufteilung des Spielfeldes erfolgt
nach den Spielregeln, sie ist den
jeweiligen Größenverhältnissen in der
Halle anzupassen. Das Spielfeld wird
durch Seitenlinien und Torlinien
begrenzt. Die Mittellinie muss parallel
zu den Torlinien verlaufen und genau
den Mittelpunkt der Seitenlinie treffen.
Der Mittelpunkt des Spielfeldes muss
gekennzeichnet und von einem
Anstoßkreis mit einem Durchmesser
von 3 m umgeben sein. Anstelle des
Strafraumes ist ein rechteckiger
Torraum abzuzeichnen, der mindestens
6 m tief sein muss. Gegebenenfalls
kann der Strafraum durch einen
vorhandenen Wurfkreis ersetzt werden.
4. Die Tore sind 3 m bzw. 5 m breit und
2 m hoch.
5. Für den Strafstoß ist vom Mittelpunkt
des Tores entfernt ein Punkt 7 m bzw. 9
m (bei einer Torbreite von 5 Metern) zu
markieren.
6. Die Eckstöße werden jeweils von
den Punkten ausgeführt, an denen sich
die Seiten- und Torlinien treffen.
VII. Der Ball
1. Die Spielbälle sollen der Regel II
entsprechen.
VIII. Die Spieler
1. Eine Mannschaft darf aus höchstens
15 Spielern bestehen, von denen
mindestens 4, höchstens 6 gleichzeitig
auf dem Spielfeld sein dürfen, je nach
Größe des Spielfeldes. Die
Nummerierung der Spieler ist für das
gesamte Turnier beizubehalten. Hat
eine Mannschaft mehr als die zulässige
Anzahl von Spielern auf dem Spielfeld,
ist das Spiel zu unterbrechen und der
Spieler, der das Spielfeld zu früh
betreten hat, zu verwarnen.
Spielfortsetzung mit Freistoß für die
gegnerische Mannschaft erfolgt dort,
wo sich der Ball bei der Unterbrechung
befand.
IX. Ausrüstung der Spieler
1. Für die Ausrüstung der Spieler gelten
- mit Ausnahme des Schuhwerks - die
gleichen Bestimmungen wie bei
normalen Spielen.
2. Die Schuhe dürfen keine Stollen oder
Absätze haben und müssen so
beschaffen sein, dass keine
Verletzungen der Mitspieler entstehen
können.
3. Die spielenden Mannschaften
müssen unterschiedliche Spielkleidung
tragen. Die Torwarte müssen sich von
den Feldspielern deutlich unterscheiden.
4. Einzelheiten über die Spielkleidung,
z. B. auch über das Wechseln der
Spielkleidung, hat der veranstaltende
Verein in den Turnierbestimmungen
festzulegen.
X. Die Spielzeit
1. Die Spielzeit sollte 2 x 20 Min. nicht
überschreiten. Die Halbzeitpause
beträgt bis zu 3 Minuten.
2. Die Spielzeit wird nicht durch den
Schiedsrichter, sondern durch einen
von der Turnierleitung eingesetzten
Zeitnehmer festgestellt, der die Uhr
während einer Unterbrechung auf
Zeichen des Schiedsrichters anhalten
darf (Time-out).
3. Keine Mannschaft darf an einem
Turniertage - die gesamte Zeit aller von
ihr bestrittenen Spiele und
Verlängerungen eingerechnet - länger
als 180 Minuten spielen. Die
Höchstspielzeit für D-, E- und FJunioren
beträgt 80 Minuten.
XI. Spielleitung
1. Die Spiele müssen (Senioren)/sollen
(Juniorenbereich) von zugelassenen
Schiedsrichtern geleitet werden.
2. Dem Schiedsrichter können zwei
Torrichter zur Verfügung gestellt
werden.
XII. Spielregeln
1. Die Abseitsregel ist aufgehoben. Bei
Seitenaus wird der Ball durch Einrollen
ins Spiel gebracht. Bei Toraus,
verursacht durch die angreifende
Mannschaft wird der Ball durch Werfen,
Rollen oder Abstoß ins Spiel gebracht.
Bei Toraus, verursacht durch die verteidigende
Mannschaft (einschließlich
Torwart), ist auf Eckstoß zu
entscheiden.
Hieraus kann ein Tor direkt erzielt
werden. Verbotenes Spiel innerhalb
des eigenen Strafraumes wird mit
Strafstoß geahndet.
Der Torwart darf seine eigene
Spielfeldhälfte nicht verlassen, es sei
denn zur Ausführung eines Strafstoßes.
2. Ein Tor kann aus jeder beliebigen
Entfernung erzielt werden.
3. Beim Anstoß, bei der Ausführung
von Straf-, Frei- und Eckstößen sowie
beim Einrollen von der Seitenlinie
müssen die Spieler der gegnerischen
Mannschaft mind. 3 m vom Ball entfernt
sein.
Freistöße für die angreifende Mannschaft,
die innerhalb des Strafraumes
bzw. von der gestrichelten Linie
umgrenzten Raumes verhängt werden,
werden auf diese Linien zurückverlegt.
4. Wenn der Ball die Decke berührt, so
wird ein Freistoß von der Mittellinie
ausgeführt.
5. Nach Abstoß/Abwurf ist der Ball erst
nach Verlassen des Torraumes im
Spiel.
6. Alle Freistöße sind indirekt.
7. Wenn ein Feldspieler den Ball
absichtlich seinem TW mit dem Fuß
zuspielt oder der Ball beim Einwurf
direkt zugerollt wird, ist es diesem
untersagt, den Ball mit den Händen zu
berühren. Tut er dies dennoch, ist auf
Freistoß zu entscheiden.
8. Erfolgt der Abwurf oder Abstoß über
die eigene Spielhälfte hinaus, ohne
dass ein anderer Spieler den Ball
berührt hat, ist auf Freistoß für die
gegnerische Mannschaft von der
Mittellinie aus zu entscheiden.
Diese Bestimmung gilt im Übrigen für
jegliches Abspiel des Torwarts, wenn er
zuvor den Ball kontrolliert gehalten hat.
Die Vorteilsbestimmung findet
Anwendung.
XIII. Spiel- bzw. Platzierungsentscheidungen
von der Strafstoßmarke
Jede Mannschaft bestimmt 5 Schützen,
die das Schießen von der
Strafstoßmarke bis zur Entscheidung
durchführen. Hierfür können alle Spieler
als Schützen herangezogen werden,
die im Spielbericht für das betreffende
Spiel eingetragen sind. Eine
Mannschaft, die keine 5 Schützen
stellen kann, ist am Schießen von der
Strafstoßmarke nicht teilnahmeberechtigt.
Ein Auswechseln der von jeder
Mannschaft für das Schießen von der
Strafstoßmarke bestimmten Schützen
ist nicht gestattet, mit der Ausnahme,
dass den Torwart auch noch während
des Schießens jeder im Spielbericht der
betreffenden Mannschaft eingetragene
Spieler ersetzen kann, wenn dieser sich
während des Schießens der
Torschüsse verletzt.
XIV. Strafbestimmungen
1. Für Vergehen während eines Spiels
kann der Schiedsrichter gegen Spieler
folgende Strafen verhängen:
a) Verwarnung
b) Zeitstrafe 2 Minuten
c) Feldverweis auf Dauer.
2. Ein Feldverweis auf Zeit kann sowohl
ohne vorausgegangene als auch nach
erfolgter Verwarnung ausgesprochen
werden. Die Mannschaft kann wieder
durch einen Spieler ergänzt werden,
wenn die gegnerische Mannschaft ein
Tor erzielt hat, spätestens nach Ablauf
von 2 Minuten.
Die Verhängung eines Feldverweises
auf Zeit gegen einen Spieler ist
während eines Spiels nur einmal
möglich. Bei einem weiteren strafbaren
Vergehen dieses Spielers im selben
Spiel ist er auf Dauer des Feldes zu
verweisen.
3. Eine Mannschaft, die einen
Feldverweis auf Dauer hinnehmen
musste, kann wieder durch einen
Spieler ergänzt werden, wenn die
gegnerische Mannschaft ein Tor erzielt
hat, spätestens nach 3 Minuten.
Spieler, die auf Dauer des Feldes
verwiesen werden, sind automatisch
gesperrt (§ 3 SpO/WFLV und § 9
RuVO/WFLV bzw. § 27 JSpO/WFLV)
und sind von den weiteren Spielen des
Turniers ausgeschlossen.
Die Bestimmungen der §§ 3
SpO/WFLV, 9, 10, 11 RuVO/WFLV
bzw. §§ 25-30 JSpO/WFLV sowie § 3
RuVO/WFLV finden Anwendung.
4. Spieler, die vom Schiedsrichter im
Spiel oder Sonderbericht einer
Tätlichkeit oder Beleidigung eines
Schiedsrichters beschuldigt werden,
sind von den weiteren Spielen des
Turniers ausgeschlossen.
5. Wird durch Feldverweis auf Zeit oder
Dauer die Zahl der Spieler einer
Mannschaft auf weniger als zwei
Feldspieler verringert, so muss das
Spiel abgebrochen werden. Es gelten
die Bestimmungen für Spielwertung bei
verschuldetem Spielabbruch.
XV. Spielberichte
Bei jedem Turnier sind Hallen-
Spielberichte zu erstellen und der Stelle
zuzusenden, die die Genehmigung
erteilt hat.
XVI. Schlussbestimmungen
Die Veranstalter von Turnieren können
weitere Spielbestimmungen erlassen.
Diese dürfen jedoch dem Sinne dieser
Vorschriften und den Fußballregeln
nicht entgegenstehen.

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel !!!
      Zitieren {notify}
Hallo zusammen, wünsche frohe Weihnachten gehabt zu haben! :-)
Nach der Vorrunde und der Zwischenrunde in Wellinghofen, könnt Ihr im Vereinsheim des TuS Wellinghofen (Deutscher Feldhandballmeister) noch einen Absacker (oder auch mehr) trinken. Das Vereinsheim ist 90 Sekunden von der Halle Wellinghofen entfernt. Ihr findet es in der Rispenstr. 44.
Hier ist ein Link zu google-Map: maps.google.de/maps/ms?vps=2&hl=de&ie=UT F8&oe=UTF8&msa=0&msid=214597924934513157 616.0004d1d200b293f6b6bde
Wir freuen uns auf Euren Besuch!
Mit sportlichem Gruß
Kiki Müller
User Pic
      Zitieren {notify}
Es ist wieder so weit, die Dortmunder Hallenstadtmeisterschaft der Senioren ist in der Sporthalle Nord. Aus diesem Grund, feiern wir ab 20 Uhr eine Players Party wo natürlich alle zu eingeladen sind.

Ab 18.30 Uhr kostet jedes Bier 0,2l nur 0,80 € und von 22.00 Uhr bis 24.00 Uhr ist "HAPPY HOUR" in dieser Zeit kostet jeder Longdrink nur 1,50 €.

Lasst uns gemeinsam die letzte Sportverantstaltung diesen Jahres feiern.

Das Vereinsheim befindet sich genau gegenüber der Halle Nord (hinter dem Netto)
      Zitieren {notify}
Also
Halle Wellinghofen :
Kichhörder SC ,Eichlinghofen ,mit glück HSV weiter .
bin mal gespannt wer wo in der Gruppe landen wird ?
      Zitieren {notify}
Wie sehen denn die Gruppen für die Zwischenrunde aus?
      Zitieren {notify}
ruhrnachrichten.de/lokales/dortmund/spec ials/hallenfussball-stadtmeisterschaft/a ktuelles/art116263,1865856
      Zitieren {notify}
Hallo zusammen.. Wer kann mir denn sagen wann es am Samstag in den Hallen los geht?
      Zitieren {notify}
Um 15.30 gehts samstag los!

[ 1 | 2 ]

Du musst dich anmelden um Beiträge schreiben zu können. In geschlossenen Themen kann nicht mehr geschrieben werden.

^ nach oben