Du musst dich anmelden um Beiträge schreiben zu können. In geschlossenen Themen kann nicht mehr geschrieben werden.

[ 1 | 2 ]

Aller guten Dinge sind 3: MSV - SG Dynamo Dresden
      Zitieren {notify}
Das mit dem Zuschauerdurchschnitt liegt wohl eher daran,dass der MSV hier im Einzugsgebiet von anderen Clubs mehr oder weniger eingekesselt ist.Denke da an Dortmund,Schalke und auch Gladbach!Wir hier in Essen haben für die 4.Liga im Moment noch einen sehr guten Schnitt.Aber,was ist,wenn das Unfassbare passiert,und wir wirklich mal auch in diese Regionen vorstossen sollten? Ich bin davon überzeugt,dass sich unsere Zuachauerzahlen auch nicht wesentlich erhöhen.Zu gross ist die "Entfernung"zum BVB und S04.Aber,Sch.... drauf.Geniesst die bisherige sportliche Leistung Eures Vereins und zeigt den Fans des "Glitzerfussballs"die lange Nase!
User Pic
      Zitieren {notify}
Zitatgeschrieben von meisizebra

Allerdings ist unser Zuschauerschnitt nicht so dolle - nur Vereine mit deutlich kleineren Stadien liegen hinter uns ...

Der ist mit 15.500 besser als 2009-2013 (wo er bei maximal bei 13.900 lag). Nur beim letzten Bundesligaaufstieg 2006/07 war er in der 2.Liga höher (auch nicht viel: 16.300). Wir haben ja auch in den letzten 2 Jahren ganz schön viele Leute aus dem Stadion gespielt. Wer weiß wieviele von denen immer noch bei *** abhängen?

Was diese Saison betrifft: Mit Düsseldorf, Kaiserslautern und St.Pauli kommen noch ein paar Publikumsmagneten. Für Heidenheim, Regensburg, Ingolstadt & Sandhausen müssen wir halt selber hübsch genug sein. Das ist sowieso das Ziel.

Aber solange wir nicht ernsthaft um den Aufstieg mitspielen, wird es wohl keinen Quantensprung Richtung 20.000 geben.
User Pic
      Zitieren {notify}
Zitatgeschrieben von lapofgods


Aber solange wir nicht ernsthaft um den Aufstieg mitspielen, wird es wohl keinen Quantensprung Richtung 20.000 geben.


Richtig gute Stimmung in unserem Stadion kommt meiner Meinung nach erst ab ca. 20.000 Zuschauer auf. Der max. Mobilisierungsgrad für die MSV-Fans liegt bei ca. 20.000 Leuten, die ins eigene Stadion kommen, wenn ein wichtiges und großes Spiel ansteht. Wenn dann noch der Gegner sein ihm zustehendes Kontingent voll ausschöpft, dann ist das Stadion gut gefüllt. Mit anderen Worten, das Stadion ist für die leider zu wenigen Top-Spiele gerade groß genug.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr für alle Forum-Mitglieder.
      Zitieren {notify}
Ich wünsche allen Usern, frohe, besinnliche und ruhige Feiertage.
User Pic
      Zitieren {notify}
Vielen Dank. Ich wünsche euch allen ebenfalls ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes, gesundes Jahr 2018.

Schenkt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus.
User Pic
      Zitieren {notify}
MSV – VfB Günnigfeld 10:1 (5:0)

MSV (1. Halbzeit): Davari – Krüger, Blomeyer, Nauber, Wolze – Fröde – Daschner, Schnellhardt, Corboz, Engin – Iljutcenko.

MSV (2. Halbzeit): Zeaiter – Hajri, Bomheuer, Bajic, Poggenberg – Albutat – Erat, Krüger, Gartner, Corboz – Onuegbu.

Tore: 1:0 Iljutcenko (17.), 2:0 Iljutcenko (26.), 3:0 Corboz (31.), 4:0 Iljutcenko (33.), 5:0 Corboz (36.), 6:0 Onuegbu (48.), 6:1 Sahawi (62.), 7:1 Onuegbu (63.), 8:1 Onuegbu (64.), 9;1 Albutat (65.), 10:1 Albutat (82.).

Günnigfeld ist ein Bochumer Landesligist. Kommt mir das nur so vor oder spielen wir ziemlich oft gegen die?
User Pic
      Zitieren {notify}
Morgen ab 13:30h live bei Sport.1: Der Schauinsland Reisen Cup aus Gummerbach mit Arminia Bielefeld, SC Fortuna Köln, SV Meppen, 1. FC Kaan-Marienborn (Tabellenführer OL Westfalen), SpVg Olpe (VL Westfalen) und uns natürlich.
User Pic
      Zitieren {notify}
Titelverteidiger MSV mit Zeaiter, Schnellhardt, Garnter, Erat, Corboz, Wolze, Krüger, Miguel Max Schmeling (A-Jugend), Gembalies (A-Jugend), auch der 2.Torwart dürfte der A-Jugend entstammen

Olpe spielt mit einem gehörlosen Torwart. Der ist sogar Nationaltorwrt der Gehörlosen.

SpVg Olpe - MSV 4:5 (1:3)
0:1 Gartner, 0:2 Schmeling, 1:2, 1:3 Schnellhardt, 1:4 Krüger, 2:4, 3:4, 4:4, 4:5 Schnellhardt
Die letzten 2 Tore fielen in den letzten 30 Sekunden.

Arminia Bielefeld - Fortuna Köln 2:3
SpVg Olpe - SV Meppen 1:3 ---> Meppen und der MSV weiter
Arminia Bielefeld - 1. FC Kaan-Marienborn 3:2

MSV - SV Meppen 3:4 (2:1)
1:0 Erat, 1:1, 2:1 Zeaiter (Fernschuss aus dem eigenen Strafraum), 2:2, 3:2 Schmeling, 3:3, 3:4

Fortuna Köln - 1. FC Kaan-Marienborn 6:3

1. Meppen 6 7:4
2. MSV 3 8:8
3. Olpe 0 5:8

1. Köln 6 9:5
2. Bielefeld 3 5:5
3. Kaan-Marienborn 0 5:9

---

Halbfinale:

SV Meppen - Arminia Bielefeld 5:0

Fortuna Köln - MSV 2:2 (0:1), 2:3 im 9m-Schießen
0:1 Gartner, 0:2 Gartner, 1:2, 2:2
9m-Schießen: 0:1 Wolze, Zeaiter hält, Schnellhardt an den Pfosten, 1:1, 1:2 Gartner, 2:2, der Kölner Torwart hält gegen Wolze, Zeaiter hält erneut, 2:3 Schnellhardt, Köln verschießt

Sport.1 wie man sie liebt: Das MSV-Halbfinale wurde fast komplett mit einem Podolski-Interview im Splitscreen zugetextet.

9m-Schießen um Platz 3:

Arminia Bielefeld - Fortuna Köln 1:2

Finale:

SV Meppen - MSV 2:2 (0:2), 5:4 im 9m-Schießen
0:1 Erat, 0:2 Schnellhardt, 1:2, 2:2
9m-Schießen: 0:1 Wolze, 1:1, 1:2 Corboz, 2:2, 2:3 Gartner, 3:3, 3:4 Wolze, 4:4, der Meppener Torwart hält gegen Corboz, 5:4

Erstaunlich, dass sich der MSV in jedem einzelnen Spiel auch größere Vorsprünge abjagen ließ. Mit Meppen hat aber die beste Mannschaft gewonnen.
User Pic
      Zitieren {notify}
Alteszebra: die Stimmung bei uns hängt alleine vom Spielverlauf ab. Läufst gut, ist die passabel, läufst schlecht ist die auch schlecht. Ob da jetzt 5000 Leute mehr oder weniger sitzen, ist dabei egal. Stimmung kommt wenn überhaupt eh nur vom harten Kern,. Generell kann ich mich an kein Spiel erinnern, in dem das Publikum die Mannschaft mal mitgerissen hat. Wir haben ein kritisches Publikum, das schnell leise ist. Wenn der Auswärtsblock gut gefüllt ist, hat die Auswärtsmannschaft ein Heimspiel – siehe Magdeburg letzte Saison oder Dummdoof vor zwei Jahren


Zuletzt modifiziert von marcusausdus am 09.01.2018 - 07:31:43
User Pic
      Zitieren {notify}
Zitatgeschrieben von marcusausdus

Generell kann ich mich an kein Spiel erinnern, in dem das Publikum die Mannschaft mal mitgerissen hat.

Für die meisten Spiele ist das sicherlich richtig. Aber ich kann mich schon auch an andere Spiele erinnern, insbesondere natürlich, wenn es um viel ging. Z. B. die letzten Heimspiele vor 2 Jahren oder die Pokalspiele gegen Kaiserslautern und Cottbus in der Saison 2010/11. Oder damals das Aufstiegsspiel gegen Holstein Kiel, als die Mannschaft nach dem Rückstand weiter nach vorne gepeitscht wurde.
User Pic
      Zitieren {notify}
Zitatgeschrieben von marcusausdus

Wenn der Auswärtsblock gut gefüllt ist, hat die Auswärtsmannschaft ein Heimspiel – siehe Magdeburg letzte Saison oder Dummdoof vor zwei Jahren

Im Auswärtsblock sitzen aber bei denen wie bei uns der harte Kern, der mit seinem Singsang nunmal der laute Teil ist.

Wobei ich die Dauerbeschallung eher kritisch - weil künstlich - empfinde. Bei den üblen, total langweiligen Kicks vom Sommer 2015 bis - sagen wir mal - Winter 2016/17 habe ich mich schon gefragt, warum man dieses Nicht-Geschehen mit dem ewig gleichen Singsang begleiten muss. Stille wäre da manchmal passender gewesen.

Ich fand es früher ehrlicher, wo halt nur manchmal der Funke zwischen Mannschaft und Fans übersprang. Dann aber auch spürbarer. Nur manchmal, denn die Spiele waren ja damals wie heute nur manchmal wirklich entzückend.
User Pic
      Zitieren {notify}
Warum man auch nach Gegentoren immer noch wie wild seine Fahne schwenken muss, habe ich auch nie verstanden.

Spielabhängige Anfeuerungen gibt es aber noch, überwiegend aus Block 10. Wenn die mal loslegen, sind sie lauter als die Ultras. Von dort kommen aber auch als erstes Trainer-raus-Rufe, wenn es mal nicht so läuft.
User Pic
      Zitieren {notify}
MSV - Ajax Amsterdam Reserve 1:1

MSV (1. Halbzeit): Flekken – Erat, Bomheuer, Nauber, Wolze – Daschner, Fröde, Schnellhardt, Engin – Iljutcenko, Tashchy.
MSV (2. Halbzeit): Davari – Hajri, Bomheuer, Blomeyer, Poggenberg – Oliveira Souza, Gartner, Albutat, Stoppelkamp – Janjic, Onuegbu.

1:0 Eigentor (22.), 1:1 (77.)

Janjic verschoss einen Elfer.
User Pic
      Zitieren {notify}
Zitatgeschrieben von lapofgods
Janjic verschoss einen Elfer.


Damit fügt er sich ja gut in die Mannschaft ein ... Zwinker

Mal sehen, ob er eine Chance hat, wieder einen Stammplatz zu bekommen - ich denke, das wird schwer. Auf jeden Fall gut, dass er wieder dabei ist - bei Tashchy und Stoppelkamp habe ich das allerdings noch deutlich lieber gelesen.
User Pic
      Zitieren {notify}
Janjic sehe ich auch eher als Alternative oder Backup wenn Souza mal ausfällt (oder ganz massiv Form verliert). Wiegel sehen wir diese Saison auf Rechtsaußen eher nicht mehr wieder. Engin war da zwar auch schon als Einwechselspieler, aber ich glaube, dass der genau wie Stoppelkamp lieber und besser links spielt. Und Erat spielte ja zuletzt auch in der 3.Liga nur noch hinten, wenn er denn spielte.

Eine Perspektive über dem Sommer hinaus sehe ich aber bei dem nicht mehr (wie auch bei Poggenberg, Erat, Klotz, Onuegbu, Corboz, ...). Alles keine schlechten Leute, aber irgendwie muss es ja weitergehen.

Bajic war ja diese Saison schon nur noch als Stand-By-Profi eingeplant. Nach seiner Verletzung saß er mal kurz auf der Bank. Dann kam eine 2. von der er genesen sein soll. Seitdem ist er aber unsichtbar. Auch wenn Blomeyers einziger Auftritt nicht so prickelnd war scheint man mit dem für die Zukunft zu planen.
User Pic
      Zitieren {notify}
Und noch'n Test in Portugal gegen eine chinesischen Club, der von Roger Schmidt trainiert wird:

MSV - Beijing Guoan 2:2

Flekken – Hajri (83. Erat), Bomheuer (46. Blomeyer), Nauber (83. Bajic!), Wolze (83. Poggenberg) – Souza (46. Engin), Schnellhardt (83. Daschner), Fröde (83. Albutat), Stoppelkamp (74. Gartner) – Iljutcenko (67. Onuegbu), Tashchy (83. Janjic).

Tore: 0:1 Zhang (25.), 1:1 Onuegbu (79.), 1:2 Liu (81.), 2:2 Onuegbu (90.).

Ich denke, dass war auch die Startaufstellung von Bochum nächste Woche.

[ 1 | 2 ]

Du musst dich anmelden um Beiträge schreiben zu können. In geschlossenen Themen kann nicht mehr geschrieben werden.

^ nach oben