Startseite » Fußball » Verbandsliga

Zilles ist optimistisch
"Die Pistolen sind geladen"

Die TuRU hat den Negativtrend der letzten Wochen eindrucksvoll beendet. Sechs Tore gegen TuRa 88 Duisburg zeigen, dass sich die Düsseldorfer gefangen haben.

„Aber es zählt nicht nur ein Sieg, sondern wir müssen uns auch stabilisieren“, fordert Frank Zilles. Der Trainer macht deutlich: „Wir müssen in den nächsten Wochen dieses Niveau bestätigen. Nur dann haben wir die Trendwende wirklich geschafft. “

Die aktuelle Diskussion, ob der Ligagefährte KFC Uerdingen nun den ehemaligen Profi Ailton verpflichtet, interessiert Zilles indes nicht. „Sollen sie doch machen was sie wollen. Wenn es für den KFC machbar ist, kann man diesen Wechsel nur willkommen heißen, denn schließlich wird dadurch die gesamte Liga aufgewertet. Aber mir fehlt ehrlich gesagt der Glaube daran, dass dieser Transfer wirklich über die Bühne gehen wird.“

Aber der ehemalige Solinger bleibt mit seinen Gedanken in der Seidenstadt, denn am Sonntag gastiert der VfR Krefeld-Fischeln an der Feuerbachstraße. Der Neuling hat sich bislang teuer verkauft und marschiert sogar vorne mit. „Ich habe nicht damit gerechnet, dass die Krefelder von Beginn an oben dabei sin“, ist Zilles erstaunt, wie konstant sich der Aufsteiger präsentiert. „Die habe eine kompakte, zweikampfstarke Truppe und eine gute Abwehr. Die werden sicherlich auf Konter spielen wollen.“ Doch Zilles hat seine Elf genau auf so ein Duell vorbereitet: „Wir müssen entschlosse dagegen gehalten. Unsere Pistolen sind jedenfalls geladen.“

Timo Brauer, Timo Brauer
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.