Startseite

SCW: Fans kämpfen
Stadtwerke knipsen das Licht aus

Hektisches Treiben am altehrwürdigen Schloss Strünkede. Rund 150 Westfalia-Fans organisierten spontan eine Mahnwache am Haupteingang zum maroden Stadion.

Symbolisch wurden brennende Mülltonnen, Grabkerzen und ein Trauerkranz präsentiert. Im Klubheim tagte parallel der Vorstand – in ungeheizten Räumen. Die marode Heizanlage hat längst den Dienst aufgegeben, Geld für die Instandsetzung ist keines da. Das Dach ist undicht, die Tribüne baufällig, der Parkplatz gleicht einer Mondlandschaft. Bilder, die den Gesamtzustand des Traditionsvereins unverblümt darstellen.

Aktuell steht ein Schuldenberg in Höhe von rund 100.000 Euro im Raum, monatlich kommen etwa 25.000 Euro dazu. Die Stimmung gleicht einer Beerdigung. Vorstandschef Horst Haneke bringt die Probleme auf den Punkt: „Im Moment fehlt es uns an Liquidität. Einnahmen, die wir generieren, gehen sofort wieder an Gläubiger.“ Einer davon sind die Stadtwerke Herne, die bereits die Lichter ausgeknipst haben. „Sämtlicher Überschuss aus dem letzten Heimspiel musste direkt bar eingezahlt werden, damit uns nicht noch ein Mal der Strom abgeklemmt wird. Unter der Woche standen wir schon mal im Dunkeln.“

Ein krasses Beispiel für Probleme, mit denen sich Haneke und Co. tagtäglich herumschlagen muss. Doch der Funktionär hofft weiter, dass der Klub die Kurve bekommt: „Wir haben noch ungefähr eine Woche Zeit. Wenn wir es schaffen, dass Unternehmen aus der Region Patenschaften für unsere Spieler übernehmen und uns damit finanziell entlasten, gibt es Hoffnung.“ Das Spiel gegen Speldorf am kommenden Sonntag könnte das vorerst letzte NRW-Liga-Spiel im Schloss Strünkede sein. Haneke, der am Montag live bei NRW.TV Stellung nehmen wird, macht deutlich: „Wenn das so sein sollte, können wir uns beim DFB bedanken. Wir mussten 48.000 Euro in die geforderten Umbaumaßnahmen im Stadion investieren. Die Verbandsabgaben wurden verfünffacht. Das bricht uns das Genick.“

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.