Startseite

KFC Uerdingen
Stefan Aigner debütiert bei Testspiel in Bonn

(2) Kommentare
Foto: RS

Beim Regionalligsten Bonner SC kommt der Drittligist KFC Uerdingen im ersten Test nicht über ein 2:2 hinaus. KFC-Trainer Stefan Krämer ist dennoch zufrieden.

„Ich denke, das Ergebnis geht in Ordnung“, bilanziert KFC-Trainer Stefan Krämer kurz nach Abpfiff des ersten Uerdinger Testspiels. „Wir haben ganz gut angefangen, aber dann im letzten Drittel die Konsequenz vermissen lassen. Bis 20 Meter vor das Tor gefällig, aber ohne, das große Torchancen dabei herausgekommen sind.“

Die Chancen hatte zunächst nur der Bonner SC – zumeist per Konter. Für Krämer aber kein Grund zur Sorge: „Wir haben sehr intensiv trainiert und dann ist im Kopf so ein bisschen Müdigkeit. Es waren 30 Grad – natürlich für den Gegner auch. Aber es ist dann einfacher zu verteidigen und zu stehen, als immer drauf zu spielen. Deswegen ist es gar kein Problem, mal in einen Konter zu laufen“, erklärt der 51-Jährige.

Traumtor eröffnet das Spiel, Stefan Aigner debütiert

Die Konter der Rheinlöwen haben die Uerdinger größtenteils noch abgewehrt, in der 19. Minute war Torwart René Vollath dann aber machtlos: Daniel Somuah hielt aus 30 Metern einfach mal drauf und ließ den Ball über den Schlussmann hinweg ins Tor segeln. „Den muss man auch erstmal so machen“, erkennt Krämer den Kunstschuss neidlos an.

Zur Halbzeit tauschte der Trainer der Krefelder seine Mannschaft auf zehn Positionen. Einzig Innenverteidiger Robert Müller ging über die vollen 90 Minuten. So kamen neben Müller, Ali Ibrahimaj und Dennis Daube (alle Startelf) auch Nerciwan Khalil Mohammad und Königs-Transfer Stefan Aigner zu ihrem Debüt für Blau-Rot.

An dem Auftritt seiner Mannschaft in der zweiten Halbzeit hat Krämer nicht viel auszusetzen. „Mit der zweiten Halbzeit war ich total zufrieden“, resümiert der Fußballlehrer. Schließlich drehte seine Mannschaft zunächst auch das Spiel. Durch ein Eigentor nach einer Ecke (77.) glichen die Gäste zunächst aus, bevor Lucas Musculus artistisch per Flugkopfball auf 2:1 erhöhte (83.). Die Vorlage zum Führungstor lieferte Stefan Aigner.

„Bis zum 2:1 haben wir eigentlich keine Konterchancen mehr zugelassen. Wir waren sehr dominant und haben das Spiel gedreht." Einzig am 2:2-Ausgleichstreffer durch Gordon Addai (90.) hat der Trainer was zu bemängeln. „Den Freistoß darf der Schiedsrichter nicht geben, aber der war dann natürlich auch gut geschossen. Das Unentschieden haben sich die Bonner verdient, weil sie gut verteidigt und gut gekontert haben“, räumt der Aufstiegs-Trainer ein.

(2) Kommentare

RevierSport Fussballbörse

Spieler sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Turnierteilnehmer gesucht
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • das ailton 30.06.2018 17:41 Uhr
    gute analyse trainer.
    mund abputzen gute arbeit immer weiter.
  • Uerdinger39 30.06.2018 17:55 Uhr
    Rot/Blau ......tz.tz.tz

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.