Startseite

Neuer
Wirbel um Özil und Gündogan war "belastend" fürs Team

(11) Kommentare
Foto: firo

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft will gestärkt aus der Erdogan-Affäre um Mesut Özil und Ilkay Gündogan hervorgehen.

Kapitän Manuel Neuer hat kurz vor dem Auftaktspiel gegen Mexiko eingeräumt, dass der Wirbel um Mesut Özil und Ilkay Gündogan die Fußball-Nationalmannschaft in der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft beeinträchtigt hat. "Am Anfang hat das schon ein bisschen gestört in der Mannschaft, war sogar belastend", sagte der 32 Jahre alte Nationaltorhüter im Interview der "Bild am Sonntag".

Das Treffen und die Fotos von Özil und Gündogan mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan sorgen in Deutschland nach wie vor für kontroverse Diskussionen. Gegen die beiden Spieler mit türkischen Wurzeln gab es auch Pfiffe bei den Länderspielen im Vorfeld der WM-Endrunde in Russland. In der Mannschaft sei das Thema auch besprochen worden, "auch in Einzelgesprächen", berichtete Neuer.

"Wenn jemanden etwas belastet, dann spricht man eben. Es gab auch mit Ilkay und Mesut Gespräche im Südtirol-Trainingslager. Das ist normal, wenn solche Dinge passieren", sagte Neuer. Er warb darum, mit dem Beginn der Spiele in Russland vorerst einen Schlussstrich zu ziehen.

"Grundsätzlich liegt das jetzt aber alles in der Vergangenheit, wir müssen nach vorne auf unser Ziel schauen. Jetzt ist WM! Wir haben das für uns aus der Welt geschafft und benötigen jetzt alle einen klaren Kopf", erklärte Neuer. Der Kapitän hofft sogar auf einen positiven Effekt des Özil-Gündogan-Wirbels: "Vielleicht ziehen wir jetzt noch mehr an einem Strang und die Probleme der Vorbereitung werden am Ende in positive Energie umgewandelt."

(11) Kommentare

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • KB1904 17.06.2018 10:17 Uhr
    Der DFB hätte das Thema schnell beenden "müssen". Sie hätten die beiden Türken rausschmeißen müssen und gut ist. Sportlich wären die sowie so bei mir nur 4 oder 5 Wahl wenn überhaupt. Aber wenn man den gleichen Berater hat wie dieser Löw dann wundert man sich um nichts mehr beim DFB wenn ein Sane für diese beiden Erdo Fans zu Hause bleiben muß. Dieser Özil wird bestimmt nach der WM zurücktreten, denn die Deutschen werden dem sein Verhalten bestimmt nicht vergessen und ihn weiterhin gnadenlos auspfeifen und das ist auch gut so. Der andere kann direkt auch sein Rücktritt erklären damit er mehr Zeit hat sein Einkaufszentum in der Türkei zu bauen. Beide Vereine von diesen Typen sollten auch über deren Verhalten nahdenken. Solche Typen sind nicht gut für den Verein und dessen Image. Die Typen sind überhaupt für nichts gut außer für diesen Schwachsinnigen vom Bosporus ein Fotoshooting zu veranstalten.
  • Standardspezialist 17.06.2018 10:46 Uhr
    Wenn heute Özil spielt und Reuss auf der Bank sitz zweifel ich am Verstand von Löw
  • westkurver 17.06.2018 11:38 Uhr
    Özil wird wohl spielen.
    Ich wünsche den Rängen Mut, Standhaftigkeit und ein so lautes Gepfeife, daß
    jogi die Ohren flattern.


    Zuletzt modifiziert von westkurver am 17.06.2018 - 11:38:54
  • RWE SG 17.06.2018 11:40 Uhr
    Zitatgeschrieben von westkurver

    Özil wird wohl spielen.
    Ich wünsche den Rängen Mut, Standhaftigkeit und ein so lautes Gepfeife, daß
    jogi die Ohren flattern.


    Lt. gut informierter Medien (immer im Bild die Schornalüsten) spielt Erdo-Ötzil und Reus sitzt auf der Bank.

    Möge das Pfeifkonzert beginnen
  • westkurver 17.06.2018 11:47 Uhr
    Aaaalder, da färsse bei die WM, und was machse: Schlangen beschwören, Aaaalder!!!
  • KB1904 17.06.2018 11:49 Uhr
    Was will man von diesem Nivea Fritzen erwarten wenn die den gleichen Berater haben. Özil,Gündogan,Löw mit Team,Bierhoff und Grindel in die Türkei abschieben.Wenn nicht jetzt dann nach der WM.
  • westkurver 17.06.2018 11:53 Uhr
    @ KB1904:
    `n paar Fallschirme und auf dem Rückflug ´ne Kurve machen? :-)
  • KB1904 17.06.2018 12:47 Uhr
    @westkurver

    Ich denke mal deren Freund Erdowahn wird sie abholen.Warum dann einen Umweg fliegen?
  • westkurver 17.06.2018 13:02 Uhr
    @KB1904:
    Muss nicht so einfach sein. An Erdogans Stelle würde ich mir überlegen solche Trolle in meine schöne Demokratie zu holen. Man liebt den Verrat, nicht den Verräter!
    Mit Fallschirm kommen sie sicher an.


    Zuletzt modifiziert von westkurver am 17.06.2018 - 13:04:44
  • das ailton 17.06.2018 13:26 Uhr
    gut so manuel. du sprichst den fans aus dem hezen
  • moselaner 17.06.2018 13:32 Uhr
    Zitatgeschrieben von das ailton

    gut so manuel. du sprichst den fans aus dem hezen
    könnte ich von meiner Seite nicht sagen das herr neuer mir aus dem Herzen spricht.der sagt ja nichts was man nicht schon kennt.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.