Startseite

Spanien-Beben
Trainer Lopetegui muss vor WM-Start gehen

(7) Kommentare
Foto: Firo

Der spanische Fußballverband hat Trainer Julen Lopetegui noch Beginn der WM rausgeworfen. Der Grund: Sein neuer Job bei Real Madrid.

Der spanische Fußballverband hat sich zwei Tage vor dem ersten WM-Spiel gegen Portugal von seinem Nationaltrainer Julen Lopetegui getrennt. Das teilte Verbandschef Luis Rubiales am Mittwoch mit, nachdem tags zuvor der Wechsel Lopeteguis zu Real Madrid nach der Weltmeisterschaft in Russland bekanntgegeben worden war.

"Wir danken Julen für alles, was er getan hat, denn er ist einer der großen Menschen, die dafür verantwortlich sind, dass wir in Russland sind, aber wir müssen ihn entlassen", sagte Spaniens Verbands-Präsident Luis Rubiales. Es sei eine klare Botschaft vonseiten des Verbandes vonnöten gewesen.

Offenbar hatte Lopetegui die spanischen Verantwortlichen erst fünf Minuten vor Bekanntgabe seines Wechsel zu Real Madrid informiert. Präsident Rubiales fühlte sich deshalb verraten. Der Verbandschef erhob schwere Vorwürfe gegen Real. «Wir hatten überhaupt keine Information über das», sagte Rubiales. «Julen hätte es lieber gehabt, wenn die Dinge anders gehandhabt worden wären.»

Wer die Mannschaft jetzt beim Turnier betreut, war zunächst offen. Auf die Frage, wer das Training am Nachmittag leiten sollte, gab Rubiales auf einer um anderthalb Stunden verschobenen Pressekonferenz keine Antwort. «Wir suchen einen Trainer - von jetzt an», sagte der Verbandschef. Als Kandidat für das Amt gilt U21-Trainer Albert Celades. Die Spieler hätten die Entscheidung der sofortigen Trennung «akzeptiert», sagte Rubiales. «Es ist ein harter Schlag, aber wir stehen zusammen, um nach vorne zu schauen.»

(7) Kommentare

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Spieler sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Spieler sucht Verein
Verein sucht Spieler
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Franky4Fingerz 13.06.2018 12:34 Uhr
    Wie geil is´dat denn??!!
    lmao
  • Amroth 13.06.2018 13:12 Uhr
    Gerüchten zufolge sind Hans Sarpei und Peter Neururer bereits auf dem Weg nach Russland... ;-)
  • Koookusnüsse_jemand_hier? 13.06.2018 13:21 Uhr
    Berti, Berti - Vogts! :-)
  • moselaner 13.06.2018 13:40 Uhr
    das nennt man konsequentes handeln von Seiten des spanischen verbandes,davon hat der dfb mit seinen Verantwortlichen keine Ahnung.traurigerweise,konsequent ist der dfb nur im verteilen von Geldstrafen an die vereine.
  • Blatter 13.06.2018 15:03 Uhr
    So unterschiedlich sind die Mentalitäten.
    Die gleiche Situation in Deutschland (=Löw wechselt nach der WM zu München):
    Löw wird nach der WM zum Ehren-National-Trainer ernannt.

    Ansonsten ist allerdings der genannte Grund lächerlich.
    Der Mann hat gute Arbeit für Spanien geleistet und hätte ohne irgendwelche Probleme die Mannschaft auch bei der WM trainiert.
    Wahrscheinlich eher gekränkte Eitelkeit bei den Funktionären.
  • KB1904 13.06.2018 16:11 Uhr
    Die Meldung wäre ok ,wenn ........... ein anderes Land und ein anderer Trainer davon betroffen wäre.


    Zuletzt modifiziert von KB1904 am 13.06.2018 - 16:16:19
  • GEnogo 13.06.2018 21:18 Uhr
    Mit J O G I .... wär dies NICHT passiert!
    Herber Schlag für die Iberer, bringt somit die Favoriten-Reihenfolge --für
    WETTER - erstmal bissl durcheinander; denn Spanien war weit vorn mit dabei.

    Freun dürft man sich beim Nachbarn am Fr.1 portug.Sieg brächt Spanien
    gleich saftig unter Druck. Nu gilts, die Gunst der Stunde zu nutzen,
    bes.für CR 7, der weiß, wie seine REAL-Kumpels des anfressen könnte.

    Wenn dann die beiden Außenseiter den ROT-Gelben ähnl. zusetzen
    würden, geht ESPANA eventualmente nach der Gr. B schon heimwärts.
    Wär zumind. gut für RAM0S, der braucht statt Url. mal 1 Intensiv-Lehrgang über faires Tackling im harten 2Kampf -- und dass er sich jaah
    net die Schulter breche dabei o. Ä.... trifft man sich nicht immer 2 MAl!..??

    Alora: "Adios, Sergio", el ultimo turnamente.
    Alles Glück der Welt dagegen Herrn Lapitegui! Korrekte Aktion für RealM.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.