Startseite » Fußball » Verbandsliga

WL 2
SG macht Boden gut

(0) Kommentare

Nach 90 Minuten im letzten Match der Saison verlor Viktoria Resse 0:2 und verließ den Platz wie so oft in dieser Saison ohne Punkte.

Die SG Finnentrop/Bamenohl ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch. Das Hinspiel bei Resse hatte Finnentrop/Bamenohl schlussendlich mit 5:2 gewonnen.

Die SG Finnentrop/Bamenohl startete mit vier Veränderungen in die Partie: Strotmann, Kleppel, Bönninghoff und Grajewski für Berkowitz, Entrup, Franke und Hennes. Auch Viktoria Resse stellte um und begann mit Potthoff, Eiba, Bauer und Herkt für Moses, Hanemann, Leufke und Colmsee.

Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Mit einem Wechsel – Kingsly Moses kam für Pascal Eiba – startete Resse in Durchgang zwei. 73 Minuten dauerte es, bis die 204 Zuschauer in einem bis dahin torlosen Spiel doch noch einen Treffer zu sehen bekamen: Hasan Dogrusöz markierte das 1:0 für Finnentrop/Bamenohl. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Mike Schrage, der das 2:0 aus Sicht des Gastgebers perfekt machte (89.). Als Schiedsrichter Dominic Nosing (Herten) die Partie abpfiff, reklamierte der Aufsteiger schließlich einen 2:0-Heimsieg für sich.

Zum Saisonende hat die Spielgemeinschaft zwölf Siege, 14 Niederlagen und vier Unentschieden auf dem Konto stehen. Zum Ende des Fußballjahres bekleidet die SG den achten Tabellenplatz. Eines der größten Probleme der SG Finnentrop/Bamenohl in dieser Saison war die wackelige Abwehr. 83 kassierte Treffer sprechen Bände. Mit acht Punkten aus den letzten fünf Spielen macht Finnentrop/Bamenohl deutlich, dass man in der kommenden Spielzeit weiter nach oben will.

Die Saison war für die Viktoria eine einzige Enttäuschung. Lediglich drei Siege, sieben Remis und satte 20 Niederlagen dokumentieren das. Das Abenteuer Verbandsliga Westfalen 2 erwies sich für den Gast als kurzes Intermezzo. Nach einem Jahr geht es für den Tabellenletzten wieder eine Liga nach unten. Mit dem dürftigen Torverhältnis von 31:77, das die Defizite im Angriff und in der Defensive klar wiedergibt, geht für Viktoria Resse eine enttäuschende Spielzeit vorüber. Zwei Punkte aus fünf Spielen, so lautet die jüngste Bilanz von Resse der nun abgeschlossenen Saison.

(0) Kommentare

Spieltag

Westfalenliga 2 Westfalen

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.